Schwientek Herbst 14
Friseur K1
Biker Station
Geschenke Galerie
Continentale
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Jakob Nestle
Heizungsbaumann
Sattlerei Schmautz
Reifen Krah
Taxi Bischoff
Hoffmann Metzgerei
Der Versicherungsspezi
HF Auto

Feuerwehrleute legen Prüfung zum Silbernen Leistungsabzeichen ab

Veröffentlicht am 17. September 2014 von wwa

Weyerbusch 6240WEYERBUSCH – Junge Feuerwehrleute legen Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber ab – Weyerbusch 6230Alljährlich veranstaltet der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen die Abnahme der Feuerwehrleistungsabzeichen in den Sparten, Gold, Silber und Bronze. Austragungsort war wieder einmal Weyerbusch. Auf dem Programm stand die Prüfung zum silbernen Feuerwehrleistungsabzeichen. Anwärter waren zehn Feuerwehrmitglieder aus den Löschzügen Altenkirchen, Berod, Neitersen und Weyerbusch. An etlichen Abenden und Nachmittagen hatten die zehn Personen immer wieder die Prüfungsaufgaben geprobt. Zeiten mussten eingehalten und die Abläufe genauestens eingehalten werden. Die Kreisprüfer schauten genau hin was sich da abspielte. Die Prüfungsaufgaben sind im technischen Bereich an Einsatzgegebenheiten angelehnt. Zudem mussten aber auch noch theoretische fragen beantwortet werden. Zu legen war eine Saugleitung vom Löschfahrzeug zum Behälter. Im Löscheinsatz musste ein Raum durchkrochen, ein Hindernis durch den Einsatz von Leitern überwunden und schließlich noch eine Person unter einen Auto hervorgeholt werden. Zu diesen Prüfungen gehörten natürlich auch die Absicherung der Einsatzstelle und die Meldung der vollzogenen Aktionen an die Prüfer. Die Angrifftrupps hatten es besonders schwer, da sie unter Atemschutz ihre Aufgabe zu absolvieren hatten. Das Durchkriechen des Tunnels, der einen Raum darstellen sollte, war da noch recht einfach. Unter Atemschutz, in voller Montur die Leitern in Stellung zu bringen, sie zu sichern und mit dem Schlauch zu überwinden war da schon recht Schweißtreibend. Abschließend waren da auch noch die Zielklappen durch Wasserstrahl zu treffen. Zur Bergung des Dummys musste das Fahrzeug durch Pressluftkissen angehoben und mit Holzkeilen unterlegt werden. Beide Gruppen schlugen sich bravourös, machten fast keine Fehler und zeigten sich auch in der Theorie recht sicher. So strahlten am Ende alle als sie die Urkunden und Leistungsabzeichen in Silber überreicht bekamen. Für die Absolventen stand bereits zu diesem Zeitpunkt fest, dass sie im kommenden Jahr das Goldene Leistungsabzeichen ins Visier nehmen. (wwa) Fotos: Marotzke