Tatze und Pfötchen
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Continentale
Wespen Lichtenthäler
Geschenke Galerie
Friseur K1

Weiterbildungspreis würdigt herausragende Projekte

Veröffentlicht am 23. November 2022 von wwa

RHEINLAND-PFALZ – Weiterbildungspreis würdigt herausragende Projekte – Das Land Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit dem Landesbeirat für Weiterbildung fünf Projekte mit Vorbildcharakter mit dem Weiterbildungspreis Rheinland-Pfalz 2022 ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde erneut der Sonderpreis der Medienanstalt Rheinland-Pfalz vergeben.

Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer stellte das große Engagement der Anbieter von Weiterbildungen während der Corona-Pandemie heraus: „Es galt, kurzfristig neue Wege und Alternativen zu finden, um Weiterbildungen trotz Lockdown-Phasen weiter anbieten zu können. Gefragt waren neue methodische, technische und organisatorische Konzepte und Strukturen. Ich freue mich, dass wir heute Weiterbildungspreise für Projekte überreichen können, die beispielhaft zeigen, dass neue und zukunftsweisende Lehr- und Lernformate entstanden sind. Diese werden auch nach der Pandemie bestehen bleiben und die Weiterbildungsangebote bereichern.“

„Mit viel Kreativität und Innovationskraft ist es den Trägern gelungen, Weiterbildungen neu auszurichten und sicherzustellen. Die eingereichten Projekte machen die große Bandbreite der entstandenen und umgesetzten Ideen deutlich und ich freue mich, dass wir Projekte aus ganz unterschiedlichen Themenbereichen auszeichnen konnten“, sagte Stefanie Brich, Vorsitzende des Landesbeirates für Weiterbildung.

Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, hob die besondere Bedeutung von Medienkompetenz in der Corona-Pandemie hervor: „Medienkompetenz bedeutet, Medien zu verstehen und sicher anzuwenden.“ Im Zeitalter der Digitalisierung sei mediale Teilhabe eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen einer demokratischen Gesellschaft. „Medienkompetenz ist Demokratiekompetenz – auch deswegen sind innovative digitale Projekte so wichtig. Denn attraktive Weiterbildungsangebote werden nachgefragt.“

Minister Schweitzer unterstrich die Bedeutung der Weiterbildung im Wandel der Arbeitswelt und für die Teilhabe an der Gesellschaft. „Auch in den Veränderungen durch die Pandemie ist es gelungen, alle Zielgruppen im Blick zu halten und diejenigen anzusprechen, die mit Blick auf Chancengerechtigkeit besonders auf Unterstützung angewiesen sind. Mein Dank gilt den Weiterbildungseinrichtungen für die gute Zusammenarbeit und Sicherung eines vielseitigen Angebotes, das flexibel auf aktuelle Herausforderungen reagiert und an den Bedarf anpasst.“

Der Weiterbildungspreis und der Medienpreis werden alle zwei Jahre an herausragende Projekte der Weiterbildung vergeben. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger oblag einer Jury aus Vertreterinnen und Vertreten der Wissenschaft, betrieblicher Weiterbildung, Gewerkschaft und dem Bereich Ehrenamt in der Weiterbildung, dem Landesbeirat für Weiterbildung sowie der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.