Hoffmann Metzgerei
Continentale
Wespen Lichtenthäler
HF Auto
Schwientek Herbst 14
Geschenke Galerie
Versicherungsspezi
Tatze und Pfötchen
Sattlerei Schmautz
Jakob Nestle
Friseur K1

Bürgerinitiative gegen B 8 Ortsumgehungen zu Besuch im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz

Veröffentlicht am 18. September 2022 von wwa

WEYERBUSCH – Bürgerinitiative gegen B 8 Ortsumgehungen zu Besuch im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz

Eine Delegation der Bürgerinitiative gegen B 8 Ortsumgehungen besuchte den Staatssekretär Andy Becht im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz. Die Vertreter der Bürgerinitiative sprachen in einem sehr konstruktiven Austausch über die Folgen der geplanten Ortsumgehungen für die Menschen, die Landwirtschaft und die Umwelt im Altenkirchener Raum.

Mit den Ergebnissen einer Umfrage bei den Gewerbetreibenden in der Region und einem dicken Aktenordner voll Unterschriften gegen die Ortsumgehungen zeigte die Bürgerinitiative auf, dass viele Bürger in der Region dem Projekt ablehnend gegenüberstehen. Das einhellige Votum der betroffenen Ortsgemeinderäte gegen die geplanten Ortsumgehungen stärkt die Position der Bürgerinitiative weiterhin.

Staatssekretär Becht legte seinerseits den Planungsstand zu den Ortsumgehungs-Projekten im Altenkirchener Raum dar und betonte, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt des Verfahrens noch sehr gut in die Planung eingewirkt werden könne. Das Land Rheinland-Pfalz habe aber den Auftrag vom Bund, die B8 auszubauen und müsse und werde diesem Auftrag auch nachkommen, solange keine Änderung des Auftrages aus der Bundespolitik komme.

Im Gepäck hatten die Vertreter der Bürgerinitiative Alternativvorschläge zum Bau der Ortsumgehungen. Diese Ideen sah sich Becht sehr interessiert an. Zum Abschluss versprach er, die Bürgerinitiative bei zukünftigen Planungsschritten zu informieren und einzubeziehen, betonte aber noch einmal, dass die Entscheidungshoheit beim Bund liegt.

Initiiert und geplant hatte das Treffen die Abgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Jutta Blatzheim-Roegler MdL (Bündnis 90/ Die Grünen und Sprecherin der Bündnis-Grünen im Land für Landwirtschaft, Weinbau, Straßeninfrastruktur, Tourismus und Anti-Atom). In ihrer Funktion als Sprecherin für Straßeninfrastruktur hatte die Bürgerinitiative den Kontakt zu ihr aufgenommen. Blatzheim-Roegler sicherte der Bürgerinitiative ihre weitere Unterstützung im Kampf gegen die Ortsumgehungen zu – auch in Richtung Bundespolitik. (mvdos) Foto: BI

Foto: (v .l.): Max Weller (Bürgerinitiative), Mario Orfgen (Bürgerinitiative) Jutta Blatzheim-Roegler MdL (Bündnis 90/ Die Grünen) Staatssekretär Andy Becht (FDP), Jens Drogi (Bürgerinitiative)