HF Auto
Hoffmann Metzgerei
Continentale
Geschenke Galerie
Friseur K1
Tatze und Pfötchen
Jakob Nestle
Versicherungsspezi
Schwientek Herbst 14
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz

Drei der unterschiedlichsten Musikgruppen gastierten im Altenkirchener Spiegelzelt

Veröffentlicht am 11. September 2022 von wwa

ALTENKIRCHEN – SPIEGELZELT – Drei der unterschiedlichsten Musikgruppen gastierten im Altenkirchener Spiegelzelt

Den Einstieg in die Reihe der musikalischen Veranstaltungen in der zweiten Septemberwoche gestaltete bekannte klösche Gruppe „Köbes Underground“. Sie machten als Hausband der Kölner Stunksitzung von sich reden. Die zehnköpfige Band ließ auch im Spiegelzelt keinen Wunsch offen. Im über dreistündigen Auftritt wurde alles geboten. Nicht, wie der Name vermuten lässt, kölsche Karnevalslieder, sondern querbeet alles, was die Popmusik hergibt. Die Mannen um Sänger Ecki Pieper brillierten nicht nur durch ihre perfekte Instrumental- und Gesangsdarbietungen, sondern auch durch ihre Komik und textile Verwandlungskunst. In Altenkirchen hat sich inzwischen auch ein großer Fankreis um die Gruppe gebildet, denn sie sind nicht das erste Mal in der Kreisstadt zu Gast gewesen.

Der zweite Part in der Reihe der Bands war „Luiku“, eine Gruppe aus Kiew. Die Ukrainer nahmen von Beginn an Tempo auf und begeisterten mit ihrer Musik besonders ihre zahlreich erschienenen Landsleute. Die bevölkerten nach kurzer Zeit die Freifläche vor der Bühne, tanzten und sangen enthusiastisch mit, feierten ihre Ukrainer.

Einen Schritt in die 20ger Jahre des letzten Jahrhunderts präsentierte das Moka Efti Orchester mit der Sängerin Severija. Band und Sängerin sind bekannt aus der Serie „Babylon Berlin“. Das vierzehnköpfige Ensemble um Nikko Weidemann, Mario Kamien und Sebastian Borkowski führte die Konzertbesucher im 20ger Jahre-Spiegelzelt auch musikalisch in diese Zeit zurück. Fotos: Renate Wachow