HF Auto
Continentale
Friseur K1
Geschenke Galerie
Tatze und Pfötchen
Versicherungsspezi
Sattlerei Schmautz
Jakob Nestle
Wespen Lichtenthäler
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei

Erwin Rüddel traf euphorischen PPP-Stipendiaten

Veröffentlicht am 5. August 2022 von wwa

BERLIN – VOLKERZEN – Erwin Rüddel traf euphorischen PPP-Stipendiaten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel traf auf den absolut euphorisch eingestimmten Marius Mrosowski aus Volkerzen, kurz vor dessen Abflug als vom Parlamentarier erfolgreich nominierter PPP-Stipendiat. Der wird am Dienstag, den 9. August 2022, per Flugzeug den „Sprung über den großen Teich“ antreten, um für gut zehn Monate in den USA zu lernen, zu arbeiten und zu leben.

Beim PPP handelt es sich um das gemeinsam vom Deutschen Bundestag und US-Kongress initiierte Parlamentarische Patenschafts-Programm. „Die Möglichkeiten, die sich mir dadurch ergeben, lassen meinen bislang größten Traum in Erfüllung gehen“, sprudelte es aus dem 24-Jährigen. Als er an seinem letzten Arbeitstag erfuhr, wer seine Gastfamilie in West Chester, einem Vorort von Cincinnati in Ohio, ist, „bin ich völlig ausgeflippt“, ließ Mrosowski wissen.

Auf seine viermonatige Zeit in der Northern Kentucky University freut er sich genauso, wie auf die darauf folgende Arbeitsstelle, „die hoffentlich etwas mit Architektur oder ähnlichem zu tun hat“ und natürlich auf zahlreiche neue Begegnungen und Erlebnisse. Die gut organisierte Vorbereitungszeit mit etlichen Veranstaltungen, darunter ein von Tagesthemen-Anchorman Ingo Zamperoni bestrittener Vortrag über die amerikanische Gesellschaft und Tagespolitik, „waren absolut klasse“.

Erwin Rüddel wünschte Marius Mrosowski für dessen US-Zeit alles erdenklich Gute und zahlreiche erfolgreiche Erlebnisse. „In meiner Zeit als Bundestagsabgeordneter habe ich als Pate schon eine Vielzahl von PPP-Stipendiaten begleitet und nur absolut positive Rückmeldungen erhalten. Deshalb gehe ich davon aus, dass auch diesmal das Stipendiat ein voller Erfolg wird“, bekräftigte Erwin Rüddel.  (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)