Versicherungsspezi
Jakob Nestle
Geschenke Galerie
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen
Continentale
HF Auto

Klarer Sieg führte zum Aufstieg

Veröffentlicht am 27. Juni 2022 von wwa

REGION – Klarer Sieg führte zum Aufstieg – Strahlender Himmel, gut gelaunte Fans und ein hoch motiviertes Team – das waren beste Voraussetzungen für ein Spiel auf hohem Niveau, mit dem sich die B-Jugend der JSG Siegtal/Heller den Aufstieg in die Bezirksliga sicherte.

Auf dem Rasen in Kirchen trat die JSG Siegtal/Heller gegen die Mannschaft der JSG Wällerland-Guckheim an. Beide Mannschaften ließen keinen Zweifel aufkommen, dass man die Partie gewinnen wollte. Vom Start weg baute das >Siegtal/Heller-Team starken Druck auf und hielt den Gegner in seiner eigenen Hälfte. Schon nach 10 Minuten konnten die Siegtal/Heller-Spieler den ersten Treffer verbuchen, den man Altin Gashi verdankte.

Als brandgefährlich für die Gastgeber entpuppte sich Gianluca Pepe, der für die JSG Wällerland-Guckheim den Ausgleich in der 24. Minute herbeiführte. Doch schon drei Minuten sorgte Fynn Heß für die erneute Führung der Heimmannschaft.

In der an sich sehr fairen Partie kam es leider in der 32. Minute zu einem unsportlichen Verhalten, das gerechtfertigt mit einer roten Karte geahndet wurde, so dass die Gäste den weiteren Verlauf in Unterzahl bestreiten mussten. Wällerland-Guckheim ließ sich dadurch aber nicht beirren, so dass man mit einem Unentschieden-Pausenstand in die Kabinen ging.

Nach der Pause kamen beide Teams hoch motiviert auf den Platz – doch Wällerland-Guckheim hatte so gut wie keine Chance, sich gegen Siegtal/Heller durchzusetzen. Die Abwehr gab dem Gegner keine Möglichkeit, die wenigen Chancen umzusetzen. Allerdings fand der größte Teil der zweiten Halbzeit in der Hälfte der Gäste statt. Nach nur 5 Minuten in der zweiten Hälfte erzielte Noah Keßler für die erneute Führung.  Finn Heß gelangen dann innerhalb von 4 Minuten gleich zwei Treffer (64. Und 67. Minuten). In der 69. Minute machte Luis Fischer mit dem 6:2 den Sack zu. Danach ließ sich die Mannschaft von ihren Trainern Timo Heß und Mario Sahm sowie ihren Fans gebührend feiern.