Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen
Continentale
Wespen Lichtenthäler
HF Auto
Jakob Nestle
Friseur K1
Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
Hoffmann Metzgerei
Versicherungsspezi

Mikhail Mordvinov spielt Tschaikowsky und Mussorgsky

Veröffentlicht am 6. Mai 2022 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN – Parallele Welten bei „Weltklassik am Klavier!“: Mikhail Mordvinov spielt Tschaikowsky und Mussorgsky

Am Sonntag, dem 15. Mai, ist das Altenkirchener Kreishaus erneut Schauplatz von „Weltklassik am Klavier!“. Die Überschrift lautet diesmal „Parallele Welten: Jahreszeiten und Bilder einer Ausstellung!“ Zu Gast ist der in Berlin lebende russische Pianist Mikhail Mordvinov. Er spielt „Die Jahreszeiten“ von Peter Tschaikowsky und „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky.

„Die Musik von Mussorgsky würde ich gerne zum Teufel schicken!“, soll Tschaikowsky über seinen Zeitgenossen gesagt haben. Tatsächlich sind die zwei großen Meister wie Parallelwelten, deren Ästhetik wenig miteinander zu tun hat: Für die orchestralen „Bilder einer Ausstellung“ muss man sämtliche Volumenmöglichkeiten eines Flügels ausschöpfen, während „Die Jahreszeiten“ mit ihrer lyrischen Poesie eher als Hausmusik gedacht sind. Dabei können beide Werke als Musterbeispiele für Programmmusik dienen. Deren Zusammenstellung ist aus heutiger Perspektive umso interessanter, da es in ihnen doch viel Gemeinsames zu entdecken gibt, abgesehen davon, dass sie um 1875 fast gleichzeitig entstanden sind.

Mikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er war sowohl Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 als auch des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997. Nach Schulausbildung und Studium in Russland belegte er Ende der 90er Jahre ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Das Publikum schätzt die Innigkeit und Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen.

Konzertbeginn im Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung Altenkirchen (Parkstraße 1, Raum 111) ist um 17 Uhr, der Einlass beginnt um 16.15 Uhr. Reservierungen sind ausschließlich möglich über E-Mail an info@weltklassik.de oder telefonisch unter +49 151 125 855 27. (Eintrittspreise: Erwachsene: 30 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt). Weitere Informationen: weltklassik.de
Foto: Mikhail Mordvinov spielt die Mai-Ausgabe von „Weltklassik am Klavier!“ (Foto: Thomas Peter)