Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
HF Auto
Tatze und Pfötchen
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
Versicherungsspezi
Sattlerei Schmautz
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Continentale

Wissener Leichtathlet Oliver Hirsch

Veröffentlicht am 10. April 2022 von wwa

WISSEN – Wissener Leichtathlet Oliver Hirsch

Im Herbst 2020 verstarb einer der besten und bekanntesten Wissener Leichtathleten. Er hieß Oliver Hirsch und hat sich auch um seinen Verein, die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Sieg verdient gemacht. Schon mit zehn Jahren hatte sich abgezeichnet, dass Oliver ein großes sportliches Potential besitzt. Unter Trainer Jürgen Steinke kamen dann seine Talente so richtig zum Ausdruck. Regelmäßig fuhr der Wissener Titel wie Rheinland-Meister oder Rheinland-Pfalz-Meister ein. 1982 zeichnete ihn der damalige Wissener Verbandsgemeindebürgermeister Ottmar Scholl im Rahmen der Ehrung verdienter Sportler als einen der heimischen „Gipfelstürmer“ aus. Hirsch hatte nämlich kurz zuvor die Rheinland-Meisterschaft in der Kategorie Schüler B mit der 4x75m Staffel gewonnen.

Später war er auch über die 4x100m erfolgreich. Gute Endresultate erzielte er auch er auch im Staffelwettbewerb über 4x400m. Als A-Jugendlicher erreichte Hirsch als 100m-Sprinter seinen sportlichen Höhepunkt, indem er zusammen mit dem Olympia-Teilnehmer Stefan Schütz für die LG Sieg im Endlauf der Deutschen Meisterschaft über 4×400 stand. Zu verdanken hatte der Leichtathlet seine Erfolge, auch weil ihn seine Eltern stets unterstützt haben. So fuhr man ihn zwei oder drei Mal pro Woche zum Training nach Betzdorf. Zahlreiche Urkunden und Pokale, liebevoll verwahrt im Wissener Elternhaus, machen deutlich: Oliver Hirsch war ein sportliches Naturtalent. Dies bestätigt auch sein damaliger Vereinskamerad Thomas Steiger, der zusammen mit Peter Strüder und Michael Reifenrath unter anderem in der 4x75m Staffel mit Hirsch Rheinland-Meister wurde.

Verstorben ist der Leichtathlet bereits am 17. Oktober 2020 im Alter von 50 Jahren. (bt) Fotos: Archiv Bernhard Theis