Geschenke Galerie
Continentale
Jakob Nestle
Wespen Lichtenthäler
Hoffmann Metzgerei
Schwientek Herbst 14
Friseur K1
Tatze und Pfötchen
Versicherungsspezi
HF Auto
Sattlerei Schmautz

Erfolgreiches Wochenende für die Jugend des Badmintonclub Altenkirchen

Veröffentlicht am 2. April 2022 von wwa

ALTENKIRCHEN – Erfolgreiches Wochenende für die Jugend des Badmintonclub Altenkirchen

Am Wochenende ging es sehr sportlich zu, denn die Jugendmannschaft des Badmintonclub Altenkirchen trug gleich drei Punktspiele aus. Das erste Spiel fand gegen TuWi Adenau II statt. Da der BCA nur mit einem Jungen angetreten ist, ging der Punkt für das Jungendoppel leider an die gegnerische Mannschaft. Umso erfolgreicher waren dafür die restlichen Partien. Das Mädchendoppel gewannen Alwina Boiko und Kim Hoffmann mit 21:11 und 21:14. Im Mädcheneinzel legte Kim nochmal einen Gang zu und konnte das Spiel mit 21:1 und 21:9 für sich entscheiden. Auch Robin Krämer, der das Jungeneinzel spielte, ging siegreich mit 21:7 und 21:6 hervor. Das Mixed spielte Robin zusammen mit Lena Siemens. Sie sind ein eingespieltes Team und gewannen beide Sätze mit 21:10.

Das nächste Match wurde gegen DJK Plaidt ausgetragen. Auch hier zeigte die Jugend des BCA eine tolle Leistung. Alle Spiele konnten gewonnen werden, mit Ausnahme des Mixed.

Das letzte Spiel des Tages fand gegen ISG Westerwald/Sieg statt. Leider verlor der BCA dieses Spiel mit 3:2. Das Mädcheneinzel konnte durch Kim mit 21:9 und 21:6 gewonnen werden. Im Jungeneinzel hatte Robin mit einem sehr starken Gegner zu kämpfen. Den ersten Satz verlor er deutlich mit 21:08. Doch er gab nicht auf und lieferte ein spannendes drei-Satz-Match. Den zweiten Satz konnte sich Robin mit 21:10 sichern. Im dritten Satz waren beide Spieler konditionell erschöpft, doch überaus motiviert. Schließlich gelang es Robin den letzten Satz knapp, aber auf jeden Fall verdient, mit 22:20 zu gewinnen.

Die Jugend des BCA blickt auf einen sehr erfolgreichen Tag zurück. So konnte die Mannschaft zwei von drei Punktspielen gewinnen. Jugendwart Harald Drumm zeigt sich hoch erfreut über die Leistung und Motivation der Spieler und weiß schon ganz genau wie er zusammen mit den anderen Trainern ihre Stärken ausbauen kann.

Foto: (v.l.): Alwina Boiko, Lena Siemens, Kim Hoffmann und Robin Krämer