Wespen Lichtenthäler
Continentale
Jakob Nestle
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Hoffmann Metzgerei
Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen
Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
Friseur K1
Reifen Krah

KREIS NEUWIED – Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen

Veröffentlicht am 4. Januar 2022 von wwa

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen – Vortrag und Workshop: Know-How für Menschen mit Interesse an Kinder- und Jugendarbeit

„Nein, mach ich nicht!” – So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder und Jugendliche in Schulen, Jugendhäusern, Kindergärten oder Elternhäusern aufgefordert werden, sich an Regeln zu halten. Doch erst in dem Konflikt nach dem „Nein!“ zeigt sich, ob eine Regel wirklich gilt. Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten. Leichter gesagt als getan: Wie oft tanzen Kinder und Jugendliche ihren Lehrern, Erziehern oder Eltern auf der Nase herum und setzen vereinbarte Regeln durch ihr Verhalten außer Kraft? In seinen Lösungsvorschlägen für derart heikle Situationen geht Rudi Rhode sowohl auf die körpersprachlichen Botschaften als auch auf die verbalen Äußerungen einer konsequenten und wertschätzenden Vorgehensweise ein. Und auch die Frage der inneren Haltung und der Konsequenzen ist Gegenstand des szenischen Vortrags. Im Workshop werden schwierige Konfliktsituationen in Rollenspielen nachgestellt und systematisch trainiert.

Referent:  Rudi Rhode: (Sozialwissenschaftler, Schauspieler und Buchautor)

„Schauspielerischer Vortrag von und mit Rudi Rhode zum konsequent wertschätzenden Auftreten nach Regelverstößen“: Freitag, 28. Januar 2022: 19:30 Uhr in der Pallottikirche in 56179 Vallendar (Kosten: 5 €)

Workshop mit Rudi Rhode: Souveräner Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen

Samstag, 29. Januar 2022: 9:30 bis 16:30 Uhr in Haus Wasserburg, Vallendar (Kosten 20 €)

Zielgruppe für beide Veranstaltungen: Haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit, Schulsozialarbeiter, Lehrer und Interessierte am Thema. Dieses sind Kooperationsveranstaltungen der Kreisjugendämter Neuwied und Altenkirchen, der Jugendbildungsstätte Haus Wasserburg und der Fachstelle Plus für Kinder- und Jugendpastoral in Koblenz.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei: Fachstelle Plus für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz, Claudia Liesenfeld-Gills, Tel.: 0151-53831206, E-Mail: claudia.liesenfeld-gilles@bistum-trier.de oder http://www.fachstellejugendplus-koblenz.de