Friseur K1
HF Auto
Der Versicherungsspezi
Continentale
Jakob Nestle
Wespen Lichtenthäler
Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen
Sattlerei Schmautz
Reifen Krah
Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie

NEUWIED – St. Martin kam hoch zu Ross in die Bellini-Senioren-Residenz Neuwied

Veröffentlicht am 21. November 2021 von wwa

NEUWIED – St. Martin kam hoch zu Ross in die Bellini-Senioren-Residenz Neuwied

Sankt Martin ist zwar kein klassischer Feiertag – aber jedes Jahr ein schöner Anlass, um im herbstlichen Ambiente ein Fest des Teilens und des Lichts zu feiern. So kommt auch die Gemeinschaft der BELLINI Senioren-Residenz Neuwied immer am 11. November zusammen, um den Namenstag des Heiligen Martin zu würdigen.

Wie jedes Jahr hatten die Bewohnerinnen und Bewohner vorab für die Martinsfeier mit dem Betreuungsdienst Laternen gebastelt. Zur Tradition gehört es auch, dass die Kinder vom Kinderhaus St. Matthias eingeladen werden und die verschiedenen Generationen das Fest gemeinsam erleben. Rund zwanzig Kinder kamen zu Besuch in den Residenzgarten und erfreuten die Seniorinnen und Senioren mit Martinsliedern. Wegen Corona blieben die Senioren mit Abstand auf der Terrasse und stimmten von dort aus in die Lieder ein. Der Höhepunkt des Nachmittags für Jung und Alt war der Besuch von Sankt Martin selbst, der auf einem stattlichen Pferd in den Garten der Residenz ritt und für Begeisterung bei allen Generationen sorgte.

Anschließend lud das Küchenteam die jungen Gäste zu Weckmännern, Kakao und Kinderpunsch ein, während die Seniorinnen und Senioren ihre Weckmänner mit Kaffee und Glühwein oder Punsch genossen. Einrichtungsleiter Sven Lefkowitz bedankte sich zum Abschluss bei den Mitarbeitern des Kinderhauses St. Matthias mit ihrem Leiter Thomas Bläsche, bei Uwe Disselhoff von der Reitschule Neuwied sowie bei den Kolleginnen und Kollegen der Residenz für den gelungenen Nachmittag. Fotos: