Friseur K1
Sattlerei Schmautz
Hoffmann Metzgerei
Reifen Krah
Tatze und Pfötchen
Schwientek Herbst 14
Wespen Lichtenthäler
HF Auto
Geschenke Galerie
Jakob Nestle
Der Versicherungsspezi
Continentale

NEITERSEN – Karnevalistische Sessionseröffnung 2021/22 der Karnevals-Gesellschaft Altenkirchen

Veröffentlicht am 16. November 2021 von wwa

NEITERSEN – Karnevalistische Sessionseröffnung 2021/22 der Karnevals-Gesellschaft Altenkirchen

Eigentlich wird zur Sessionseröffnung auch ein neuer Prinz vorgestellt, doch der Corona Pandemie geschuldet gibt es in dieser Session auch keinen Neuen Prinzen. Bei insgesamt drei Veranstaltungen in diesem und im nächsten Jahr, lohnt sich der ganze Aufwand nicht, so der Sitzungspräsident Jörg Witt. Das ist zwar schade, so Ehrenpräsident Karlheinz Fels, weil die KG Altenkirchen im Jahr 2022 ihr 50jähriges Bestehen feiert.

Die KG Altenkirchen präsentierte sich zur Sessionseröffnung mit einem komplett neuen Vorstand und mit Präsident Markus Naumann aus Almersbach. Drei Tanzgruppen (Minis, mittlere Tanzgruppe und große Tanzgruppe) mit 60 Jungen und Mädchen, sowie zwei Tanzmariechen, Solomariechen Alina Tochenhagen und Junioren Solomariechen Lilly Müller, komplettieren den Auftritt der KG Altenkirchen.

Pünktlich um 20.11 Uhr eröffnete Präsident Markus Naumann die Veranstaltung mit einem dreifachem „Altenkirchen Schepp Schepp“ und lies alle Aktiven der KG Altenkirchen, Vorstand, Elferrat, alle Tanzcorps und wie gewohnt der Spielmannszug Niederhövels einmarschieren. Es folgten die Grußworte von Sitzungspräsident Jörg Witt und Ehrenpräsident Karlheinz Fels. Fels bedankte sich bei Ortsbürgermeister Horst Klein für die Möglichkeit, die Veranstaltung in der Wiedhalle in Neitersen feiern zu können. Er bedauerte, dass es nach der Schließung der Stadthalle Altenkirchen keine Lokalität in der Kreisstadt gäbe, in der die KG Altenkirchen ihre Veranstaltungen abhalten könne.

Mit der Ernennung eines neuen Ehrenmitglieds ging es weiter im Programm. Wolfgang Falkenhahn wurde für seine jahrzehntelange Verbundenheit zum Verein und seine Tätigkeit als stellvertretender Schatzmeister geehrt.

Nach dem Musikvortrag des Spielmannzugs Niederhövels und dem Ausmarsch aller Aktiven folgte der Eröffnungstanz von Junioren-Solotanzmariechen Lilly Müller. Danach hatten die „Minis“ ihren großen Auftritt. In diesem Rahmen richteten Verbandsbürgermeister Fred Jüngerich und Ortsbürgermeister Horst Klein ihre Grußworte an das närrische Volk und die KG Altenkirchen.

Nach dem Gardetanz des mittleren Tanzcorps, dem Solotanz von Solomariechen Alina Tochenhagen schloss die Große Garde mit ihrem Gardetanz den ersten Programmteil ab.

Traditionell zogen die Tollitäten, Präsidenten und Adjutanten der befreundeten Karnevalsvereine und -gesellschaften aus dem Kreis Altenkirchen auf und richteten ihre Grußworte an die KG Altenkirchen. Das waren: Die KG Morsbach, KG Herschbach, KG Wissen, HC Erbachtal, HCC Herkersdorf, KG Fidelen Jongen Pracht, KC Fensdorf, KG Herdorf, Karnevalsfreunde Niederfischbach, KG Scheuerfeld und KG Burggraf Burglahr. (rewa) Fotos: Renate Wachow