Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei
Reifen Krah
HF Auto
Der Versicherungsspezi
Schwientek Herbst 14
Sattlerei Schmautz
Geschenke Galerie
Jakob Nestle
Continentale
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1

SIEGTAL – Erfolgreiche Woche für F-Jugend der JSG Siegtal-Heller

Veröffentlicht am 13. Oktober 2021 von wwa

SIEGTAL – Erfolgreiche Woche für F-Jugend der JSG Siegtal-Heller

F1-Jugend der JSG Siegtal/Heller erfolgreich gegen JSG Wisserland

Im Spiel gegen die JSG Wisserland trafen zwei in etwa gleichstarke Mannschaften aufeinander. Doch das effizientere Spiel mit besserer Chancenverwertung sorgten für den verdienten Sieg der JSG Siegtal/Heller.

Nach wenigen Minuten ging das Siegtal/Heller-Team in Führung (Maja Kromer), was den Gegner aber wenig beeindruckte. Ein Strafstoß hätte den Ausgleich bringen können, wurde aber vom Keeper Zinedine Jaha abgewehrt. Die Siegtal/Heller-Abwehr wurde von Wissen stark unter Druck gesetzt, hielt aber Stand. Laurenz Stendebach sorgte dann für die 0:2-Führung.

Das Wissener Team mobilisierte alle Kräfte und forderte die gegnerische Abwehr immer wieder heraus. In dieser heißen Phase gelang Arek Kromer das 3:0. Erst im letzten Drittel gelang den Wissenern der hochverdiente Anschlusstreffer.

Der Gastgeber setzte alles auf eine Karte, doch die Siegtal/Heller-Abwehr ließ keinen weiteren Treffer zu. Insgesamt zog Trainer Thomas Arend ein durchweg positives Fazit für sein Team. Jetzt kann die nächste Ligapartie (30.10. – 11:00, Scheuerfeld) die SG 06 Betzdorf kommen)

Die Siegtal/Heller Mannschaft: Maja Kromer, Zindedine Jaha, Laurenz Stendebach, Arek Kromer, Ebu Berisha, Elias Arend, Tom Birkholz, Arek Kromer, Emir Sarikaya, Turan Köksal, Rejan Keraj und Maila Schmidt.

F2: Der Sieg war nicht auf Sand gebaut

Das kannte die F2 der JSG Siegtal/Heller nicht: Zum ersten Mal spielte man „auf Asche”. Außerdem regnete es im Spiel gegen Hattert II in Strömen. Doch es dauerte nicht lange und das Team der JSG Siegtal/Heller hatte das Spiel im Griff. Statt der Sonne strahlte Trainer Torsten Henseler: „Ich bin einfach nur stolz, so eine tolle Truppe trainieren zu dürfen.“

Hattert kämpfte tapfer und versuchte Paroli zu bieten und erzielte drei Treffer. Doch das Endergebnis mit 3:8 spiegelte die Überlegenheit des Siegtal/Heller-Teams wider.

Den ersten Treffer konnte Lorenz Schläger (9.) erzielen. Schon 2 Minuten später traf Justus Koch. Dann war es wieder Lorenz Schläger (13.), der einen Treffer erzielte. Emilio Stricker traf in der 15. und der 28. Minute. Jakob Mock setzte die nächstenbeiden Treffer (30. und 34.). Lorenz Schläger platzierte den Schlusstreffer (43). Hattert II blieb äußerst fair, so dass es insgesamt ein schönes Spiel mit fußballerischen Höhepunkten war. Foto: F2-Hattert-cmyk