Continentale
Schwientek Herbst 14
Friseur K1
Sattlerei Schmautz
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen
Reifen Krah
Wespen Lichtenthäler
Geschenke Galerie
Der Versicherungsspezi
HF Auto
Jakob Nestle

WISSEN – IG Metall Senioren trafen sich in Wissen

Veröffentlicht am 9. Oktober 2021 von wwa

WISSEN – IG Metall Senioren trafen sich in Wissen

Das Herbsttreffen des Seniorenarbeitskreises Wissen-Gebhardshain der IG Metall-Verwaltungsstelle Betzdorf fand wie gewohnt im Kulturwerk statt. Nach der Begrüßung durch Arbeitskreisleiter Reiner Braun kam Uwe Wallbrecher, Erster Bevollmächtiger der Verwaltungsstelle, zu Wort: „Ich bin froh, dass sich noch immer zahlreiche Gewerkschafter, darunter viele ehemalige Walzwerksbeschäftigte regelmäßig zusammenfinden“. Es folgten Angaben zur Tätigkeit der Verwaltungsstelle. Demnach ergibt sich durch das Ausscheiden der langjährigen Mitarbeiterin Claudia Schuhen eine ganz neue Personalstruktur: „Wir werden uns stark verjüngen“. Auf dem politischen Sektor steht zudem Arbeits- und Sozialrecht im Vordergrund. „Gemeinsam statt einsam“, lautet das Motto, so Wallbrecher.

Im März 2022 stehen Betriebsratswahlen an: „Wir müssen und werden Kolleginnen und Kollegen als Nachfolger für die Ausgeschiedenen ansprechen“. Überhaupt müsse die Gewerkschaftsarbeit für junge Menschen attraktiver werden. „Die Gefahr von Insolvenzen besteht derzeit in Betrieben unseres Bereichs zum Glück nicht“, fügte er an. Sorge bereitet ihm allerdings, dass gut 19 Prozent weniger Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen. Dem Arbeitskreis wünschte Wallbrecher zum Abschluß ein langes Bestehen unter der Leitung seines regen Leiters Reiner Braun.

Dieser gab noch bekannt, dass im kommenden Jahr der Tagesausflug zur Wendener Hütte bei Olpe auf dem Programm steht. Geplant war dies schon 2020; aus bekannten Gründen musste die Fahrt jedoch ausfallen. Die Wendener Hütte als altes Eisen- und Hammerwerk ist heute ein technisches Kulturdenkmal von großer Bedeutung. Sie stand in direkter Konkurrenz zum benachbarten Siegerland und damit auch zur Hochofen-anlage „Alte Hütte“ in der Wissener Brückhöfe. Erwähnenswert ist noch, dass die Grube Rasselskaute, gelegen in der damaligen Gemeinde Blickhausen, heute Mittelhof, um 1820 spatigen Eisenstein nach Wenden lieferte. Das dortige Industriedenkmal einschließlich Museum ist also sehenswert und gibt Aufschluss über die Geschichte der Eisenverarbeitung, zu der auch Wissen eine ganze Menge beigetragen hat. Wann genau die Fahrt stattfindet, steht noch nicht fest. Im März 2022 steht aber erst einmal das Frühjahrstreffen des Seniorenarbeitskreises an, so Reiner Braun. Als Abschluss lud Uwe Wallbrecher die Teilnehmer zu einem kräftigen Imbiss ein. (bt) Fotos: Bernhard Theis