Jakob Nestle
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Geschenke Galerie
HF Auto
Der Versicherungsspezi
Reifen Krah
Friseur K1
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Continentale

WISSEN – Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen eröffnet ihr Konzert mit einer Weltpremiere

Veröffentlicht am 1. Oktober 2021 von wwa

WISSEN – Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen eröffnet ihr Konzert mit einer Weltpremiere

Am Sonntag, 3. Oktober 2021, findet ab 17.00 Uhr im Wissender Kulturwerk das Gründungskonzert der Bläserphilharmonie im Kreis Altenkrichen statt. Eröffnet wird das höchst anspruchsvolle Programm mit der eigens für die Bläserphilharmonie komponierten Ouvertüre „Symphonic Dimensions“ des international bekannten und renommierten Komponisten Otto M. Schwarz. „Ich bin sehr dankbar, dass es zahlreiche Unterstützer/innen gab, die der Bläserphilharmonie ermöglicht haben, dieses Werk in Auftrag geben zu können. Das Galakonzert startet mit einer Weltpremiere – einen besseren Start kann man sich gar nicht wünschen“, so Dirigent und Gründer Marco Lichtenthäler, der sich ausdrücklich bei allen Spender/innen herzlich bedankt. Auch Moderatorin Sabine Bätzing-Lichtenthäler ist voller Vorfreude: „Wir werden künftig alle unsere Konzerte mit dieser schwungvollen und majestätischen Ouvertüre beginnen. Unsere eigene Erkennungsmelodie.“

Um dem Galakonzert zum Tag der Deutschen Einheit den nötigen Festcharakter zu geben, wird die Bläserphilharmonie künftig jährlich Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kirche oder des öffentlichen Lebens einladen, um die Festrede zu halten. Dieses Jahr wird der Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stifuntg, Martin Schulz, die Festrede zum Tag der Deutschen Einheit halten. Umrahmt von fantastischer Musik bildet die Festrede den Höhepunkt des ersten Konzertteils.

Im zweiten Konzertteil steht die Musik im Mittelpunkt. Die Bläserphilharmonie möchte ihrem Namen alle Ehre machen und Dirigent Lichtenthäler hat sich für die dritte Sinfonie von James Barnes entschieden, die sogenannte „Tragische“. Ein hochdramatisches Werk, welches den Weg vom Dunkel zum Licht musikalisch in vier Sätzen beschreibt. Im Kontext der aktuellen Flutkatastrophe gibt die Musik sicherlich in den beiden letzten Sätzen den Blick auf die Hoffnung frei und das sinfonische Blasorchester hat sich dazu entschieden, in der Pause und am Ende des Konzertes die Stiftung des Landesmusikrates Rheinland-Pfalz „Musik hilft Musik“ zu unterstützen. Hier werden alle eingenommenen Spenden direkt an die befreundeten Musikvereine des Ahrtals weitergeleitet.

Alle Musiker/innen freuen sich, dass nach langer Coronapause nun endlich wieder Konzerte vor Publikum gespielt werden dürfen. Nach einer ersten Leseprobe und den eine Woche später erfolgten Satzproben, stehen nun die Gesamtproben ab dem 1. Oktober an. Die Bläserphilharmonie im Kreis Altenkrichen lädt herzlich ein, sich bereits im Vorverkauf eine Karte zu sichern, da die Anzahl aufgrund des Hygienekonzepts begrenzt ist. Karten können bei allen Reservix Vorverkaufsstellen sowie direkt beim Kulturwerk in Wissen bestellt werden.