Tatze und Pfötchen
Friseur K1
Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie
Jakob Nestle
Reifen Krah
Der Versicherungsspezi
HF Auto
Continentale
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14

OBERBIEBER – Leserbrief zu OBERBIEBER – Gedenktafel am Ort der Synagoge

Veröffentlicht am 28. September 2021 von wwa

OBERBIEBER – Leserbrief zu OBERBIEBER – Gedenktafel am Ort der Synagoge

Fünf Jahre, bevor Synagogen zerstört wurden, hatte Otto Wels in der tatsächlich letzten freien Rede im Deutschen Reichstag für die SPD das Ermächtigungsgesetz abgelehnt, das die NS-Diktatur etablierte. Folgerichtig hätte ich örtliche Vertreter seiner Partei, insbesondere auch die in diesem Stadtteil wohnende Landtagsabgeordnete, bei der Feierstunde zur Anbringung der Gedenktafel erwartet, um an die am 10. November 1938 in der NS-Diktatur zerstörte Synagoge in Oberbieber zu erinnern. Die Organisatoren betonten zu Recht, wichtig sei uns auch die Mahnung an uns heute aus der Erinnerung an die Folgen, wenn Demokratie und Freiheit beseitigt würden. Da ich nicht annehme, dass die Oberbieberer Sozialdemokraten dem inhaltlich nicht zustimmen können, möchte ich ihnen in Abwandlung eines Wahlkampfslogans einer anderen Partei dringend nahelegen: Gedenkstunde first, örtliche Zerwürfnisse second. Siegfried Kowallek, Neuwied