HF Auto
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Jakob Nestle
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Schwientek Herbst 14
Der Versicherungsspezi
Sattlerei Schmautz
Reifen Krah
Continentale
Geschenke Galerie

ALTENKIRCHEN – Altenkirchener Kantorei wünscht sich Zuwachs – Sie setzt auf Liedgut mit Tiefgang

Veröffentlicht am 26. September 2021 von wwa

ALTENKIRCHEN – Altenkirchener Kantorei wünscht sich Zuwachs – Sie setzt auf Liedgut mit Tiefgang

Die Kantorei an der Christuskirche singt wieder. Der mehr als 100 Jahre alte Chor bekam vor drei Jahren die Zelter-Plakette des Bundespräsidenten verliehen. Jetzt freuen sich seine circa 25 Mitglieder, in Michael Ullrich bis auf weiteres einen neuen Chorleiter gefunden zu haben. Der ehemalige Leiter der Kreismusikschule wurde einstimmig gewählt und plant schon verschiedene Auftritte. Derzeit proben die Sängerinnen und Sänger u.a. Stücke von Mendelssohn-Bartholdy und Graupner – über die der studierte Musiker Ullrich auch forscht und deren Stücke er bearbeitet hat. „Weitere Singbegeisterte, v. a. im Tenor, sind uns willkommen“, wirbt der Vorsitzende der Kantorei, Ernst Walter Thomas, Altenkirchen.

Er unterbreitet noch ein Angebot für Menschen, die sich nur auf Zeit binden möchten: „Wie schon vor der Pandemie ist auch eine zeitlich begrenzte Mitwirkung denkbar, also etwa für Vorbereitungen auf ein bestimmtes Konzert.“ Sein Stellvertreter, Klaus Brag, ergänzt: „Da haben schon manche bei uns Feuer gefangen und sind geblieben – schließlich singen wir ja Liedgut mit Tiefgang!“  Auf Nachfrage erinnert er an die Aufführung von Bachs Weihnachtsoratoriums zum 500. Reformationsjubiläum 2017.

Zum diesjährigen Reformationstag sollen Choräle aus der Feder von Martin Luther sowie weitere Stücke zu reformatorischen Themen erklingen. Auch beim traditionellen Adventssingen wird sich der Kirchenchor beteiligen. Und auf die Eröffnungsfeierlichkeiten der „Konzertkirche“ im März kommenden Jahres bereitet sich auch die Kantorei demnächst vor. Denn da wird es u.a. einen Festgottesdienst, ein Orgelkonzert mit dem ehemaligen Altenkirchener Kantor Alexander Kuhlo, München, und ein Gesprächskonzert von Prof. Michael Kaufmann, Heidelberg, zum Thema „Krönung einer Königin: Orgelbau und Orgelmusik als immaterielles Weltkulturerbe“ geben. Dass in diesem Kontext auch ein gemeinsames Konzert aller kirchenmusikalisch Aktiven der Gemeinde vorgesehen ist, erscheint plausibel – mit renovierter Orgel, der Kirchenband, dem Posaunenchor und eben der Kantorei an der Christuskirche.

Die regelmäßigen Proben der Kantorei finden montags um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Saal unter der Konzertkirche am Schlossplatz statt.

Foto: Auch für große Auftritte bereiten sich die Sängerinnen und Sänger der Kantorei an der Christuskirche Altenkirchen vor, wie hier wie beim Weihnachtsoratorium 2017. (Foto: Kirchengemeinde Altenkirchen)