Continentale
Reifen Krah
Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen
Jakob Nestle
Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Der Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Wespen Lichtenthäler

KREIS ALTENKIRCHEN – Energie und Kosten sparen – Förderprogramme nutzen – Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen lädt zum 5. Zukunftsforum am 30. September ein

Veröffentlicht am 18. September 2021 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN – Energie und Kosten sparen – Förderprogramme nutzen – Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen lädt zum 5. Zukunftsforum am 30. September ein

Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Abgaben für CO2-Emissionen ist es für Unternehmen besonders wichtig, Energie und damit Kosten zu reduzieren. Förderprogramme von Bund und Land schaffen einen zusätzlichen Anreiz für Unternehmen, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Welche Förderprogramme den Unternehmen zur Verfügung stehen und welche Möglichkeiten damit verbunden sind, darum geht es beim 5. Zukunftsforum der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, das am Donnerstag, 30. September, um 17 Uhr, virtuell stattfindet. „Bei der Veranstaltung, zu der wir alle Unternehmen aus der Region herzlich einladen, möchten wir Licht in das Dickicht des Förder-Dschungels bringen“, so Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen.

Stefanie Weber ist bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH als Referentin für Energieeffizienz in Unternehmen tätig. Sie wird einen Überblick über die aktuelle Förderlandschaft geben. Diese reicht vom kostenfreien Energiecheck der Energieagentur Rheinland-Pfalz über Bundes- und Landesförderungen zur Steigerung der Energieeffizienz bis hin zur Bundesförderung für effiziente Gebäude, zum Beispiel einer neuen Betriebsstätte.

Aus der Praxis wird anschließend Volker Seifen, Energiemanager der Werit Kunststoffwerke GmbH (Altenkirchen), berichten. Das Unternehmen hat das Landes-Förderprogramm „Energie- und Ressourceneffizienz“ unter anderem für den Kauf einer neuen Spritzgussmaschine genutzt.

Die Teilnahme am 5. Zukunftsforum ist kostenfrei. Um eine Anmeldung bis Dienstag, 28. September, bei Iris Scharenberg-Henrich (iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de) wird gebeten. Danach erhält man die Zugangsdaten zur Videokonferenz.