HF Auto
Der Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
Continentale
Schwientek Herbst 14
Reifen Krah
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen
Friseur K1
Jakob Nestle
Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler

KREIS ALTENKIRCHEN – Kreis kooperiert mit Zukunftswerkstatt der Uni Siegen

Veröffentlicht am 21. Juli 2021 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN – Kreis kooperiert mit Zukunftswerkstatt der Uni Siegen

Mit der Vertragsunterzeichnung haben Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, und Robert Kebbekus, Leiter der Zukunftswerkstatt am Lehrstuhl von Professor Dr. Gustav Bergmann an der Universität Siegen, ihre Zusammenarbeit besiegelt. Ziel der Kooperation ist es, Studierende der Uni Siegen und Unternehmen aus dem Kreis zusammen zu bringen und Synergieeffekte zu schaffen. Durch die Beforschung durch Studierende erhalten die beteiligten Unternehmen nützliche Handlungs- und Verhaltensempfehlungen. Die Studierenden profitieren ebenfalls, denn sie können theoretische Inhalte aus dem Studium auf reale Problemstellungen aus der Wirtschaft anwenden. Die Zukunftswerkstatt ist am Lehrstuhl für Innovations- und Kompetenzmanagement der Universität Siegen angesiedelt. Die Studierenden kommen aus unterschiedlichen Bereichen wie BWL oder Wirtschaftsrecht.

„Aus unserer fast 15jährigen Erfahrung wissen wir, dass Unternehmen insbesondere die unvoreingenommene Herangehens- und Sichtweise der Studierenden sowie die Vielschichtigkeit der aufgezeigten Wege für mögliche Verbesserungen einer vorherrschenden Situation schätzen“, erklärte Robert Kebbekus bei dem Treffen. „Die Unternehmen sollen durch die Kooperation einen deutlichen Mehrwert erhalten“, betonte Lars Kober. „Sie erhalten Lösungen, die sie aufgrund der anderen Perspektive bisher so noch nicht kannten.“ Der Aufwand für die beteiligten Unternehmen ist dabei gering und stört die betrieblichen Abläufe nicht. „Ein besonderer Mehrwert für die Studierenden liegt zudem in der Gelegenheit, potenzielle Arbeitgeber aus der Region kennen zu lernen“, ergänzte Robert Kebbekus.

Als erster Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist das Thema „Junge Menschen als Fachkräfte finden und binden“ geplant. Dabei werden die teilnehmenden Unternehmen dahingehend untersucht, inwiefern die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Der Startschuss fällt im Oktober zum Wintersemester 2021/2022. Nähere Informationen für interessierte Unternehmen folgen in den kommenden Wochen. Fragen zum Thema beantwortet Anna Lena Born bei der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen (E-Mail: anna-lena.born@kreis-ak.de).
Foto: Zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages des Kreises Altenkirchen mit der Zukunftswerkstatt am Lehrstuhl für Innovations- und Kompetenzmanagement von Prof. Dr. Gustav Bergmann an der Universität Siegen trafen sich (von links) Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, Landrat Dr. Peter Enders, und Robert Kebbekus, Leiter der Zukunftswerkstatt an der Universität Siegen. (Foto: Kreisverwaltung)