Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Friseur K1
Continentale
HF Auto
Reifen Krah
Schwientek Herbst 14
Jakob Nestle
Tatze und Pfötchen

HAMM (Sieg) Pole-Position und Vorlaufsieg für Tom Kalender

Veröffentlicht am 7. Juli 2021 von wwa

HAMM (Sieg) Pole-Position und Vorlaufsieg für Tom Kalender – Unfall kostet Youngster möglichen ADAC Kart Masters-Pokal

Beim Auftakt des ADAC Kart Masters in Oschersleben sorgte Tom Kalender für Aufsehen. Der Nachwuchsrennfahrer aus Hamm/Sieg griff beim Auftakt der überregionalen Rennserie in das Lenkrad und startete dabei mit einem Paukenschlag in die neue Saison. Eine Kollision kostete den 13jährigen nach der Pole-Position und einem Vorlaufsieg jedoch in den Wertungsläufen eine realistische Podestplatzierung.

In der Magdeburger Börde ging es für Tom Kalender am zurückliegenden Wochenende wortwörtlich heiß her. Hochsommerliche Temperaturen machten den Saisonstart des überregionalen ADAC Kart Masters zur Hitzeschlacht und forderten die Kondition des Youngsters aufs Ganze. Auf dem 1.018 Meter langen Hochgeschwindigkeitskurs trotzte Tom den anspruchsvollen Bedingungen und gab von Anfang an Vollgas.

Im Zeittraining brannte der Schützling des TB Racing Teams die absolute Bestzeit in den Asphalt und drückte dem 21köpfigen Starterfeld in der Motorsport Arena seinen Stempel auf. „Ich habe im entscheidenden Moment alles auf den Punkt gebracht und konnte eine perfekte Runde fahren – so muss es weitergehen“, freute sich der Rheinländer am Samstagmorgen.

Der erste Vorlauf verlief im Anschluss ebenfalls ganz im Sinne des jungen Rennfahrers. Von der Pole-Position aus feierte Tom einen blitzsauberen Start-Ziel-Sieg, ehe im zweiten Durchgang der Rückschlag folgte. Eine Kollision warf den Förderpilot des ADAC Mittelrhein e.V. an das Ende des Feldes zurück und bedeutete Startplatz sieben für das erste Finale.

Auch dort war das Glück nicht auf der Seite des ambitionierten Nachwuchspiloten. Nach dem Start kollidierte Tom mit einem Kontrahenten und musste sein Kart erneut vorzeitig im Aus abstellen. Umso beeindruckender verlief daraufhin der finale Wertungslauf. Der TB Racing-Schützling startete im Verfolgerfeld und zeigte sich nach Freigabe des Rennens in seinem Element. Runde für Runde ging Tom an seiner Konkurrenz vorbei und schrammte nach 16 Runden als Sechster nur knapp an den Pokalrängen vorbei.

„Dieses Wochenende hatte viele Höhen und Tiefen. Meinen guten Speed konnte ich mit der Pole-Position und der Bestzeit im ersten Vorlauf nichtsdestotrotz deutlich unterstreichen. Leider hat es am Ende am nötigen Rennglück gemangelt. Ohne Ausfälle hätte ich heute um den Sieg kämpfen können“, resümierte Tom sein Rennwochenende am Abend.

Schon in knapp zwei Wochen hat Tom Kalender die Chance zur Wiedergutmachung. Am 17. und 18. Juli geht es dann im bayerischen Wackersdorf in die zweite Runde des ADAC Kart Masters. Foto 11: