Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen
Continentale
HF Auto
Jakob Nestle
Reifen Krah
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Schwientek Herbst 14
Friseur K1
Geschenke Galerie

BIRKEN-HONIGSESSEN – St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen feiert im September Schützenfest

Veröffentlicht am 16. Juni 2021 von wwa

BIRKEN-HONIGSESSEN – St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen feiert im September Schützenfest

Die Beschlusslage war einstimmig: Der Vorstand der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft votierte für den Vorschlag des Festausschusses, das traditionelle Schützenfest auf der Birkener Höhe vom 1. Augustwochenende auf das 2. Septemberwochenende 2021 zu verlegen und damit stattfinden zu lassen. Einzelheiten zum Festablauf müssen noch geklärt werden. Eines sei allerdings klar: Rückkehr zur Normalität bedeute, dass SCHÜTZEN | FESTE | FEIERN, insofern sei ein dreitägiges Fest alternativlos, kündigte Festkoordinator Torsten Höfer an.

Ortsgemeinde, Zeltwirtschaft, Musikbands und die weiteren Beteiligten hatten zuvor signalisiert, an diesem Wochenende für die Birkener Höhe einsatzbereit zu sein. „Die Prognosen für eine umfassende Öffnung und das rasche Fortschreiten der Impfkampagne stimmen uns zuversichtlich“, erklärte Brudermeister Florian Jung. Deshalb sei es nun an der Zeit, nach vorne zu schauen und aktiv zu werden.

Natürlich steht das Vorhaben der Schützenbrüder unter Vorbehalt und ist noch mit der ein oder anderen Herausforderung verbunden, dem sind sich alle bewusst. Zu einem Punkt war man sich einig: von einem mangelnden Interesse am Fest geht niemand aus. Sobald die Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz das Vorhaben zulassen, wird man das Gespräch mit den zuständigen Behörden suchen, um gemeinsam ein griffiges Hygiene- und Sicherheitskonzept zu verabschieden. Denn eines ist natürlich klar, die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher hat absolute Priorität.

Bleibt noch die Frage nach dem Vogelschießen. Selbstverständlich hatte sich der Festausschuss auch damit befasst. Ein vorgelagertes Vogelschießen erschien den Akteuren zu unsicher. „Majestäten und Hofstaat sind bereit, durchzuziehen“ ließ der seit 2019 amtierende Schützenkönig Christof Weitershagen, selbst Mitglied im Festausschuss, den Vorstand wissen.

Am eigentlichen Schützenfest-Sonntag (1. August) wird in Abstimmung mit dem Präses der Bruderschaft, Pfarrer Martin Kürten, eine Heilige Messe in oder vor der Kirche St. Elisabeth zelebriert, denn traditionell wird ja gemeinsam mit dem Schützenfest auch der Kirchweihtag gefeiert. Anschließend kann wieder in der benachbarten Gaststätte „Zur Alten Kapelle“ eingekehrt werden.

Es sieht also so aus, dass nach einigen Absagen in diesem Jahr vom 11. bis 13. September doch noch ein Schützenfest in der Region stattfinden wird. Jedenfalls haben die Verantwortlichen der Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen die ersten Weichen dafür gestellt. Fotos: SBR Birken-Honigsessen