Friseur K1
Continentale
Schwientek Herbst 14
Reifen Krah
Der Versicherungsspezi
HF Auto
Taxi Bischoff
Sattlerei Schmautz
Jakob Nestle
Geschenke Galerie
Heizungsbaumann
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei

CORONA – LANDKREIS ALTENKIRCHEN – Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Acht neue Infektionen am Dienstag – Inzidenz liegt bei 23,3

Veröffentlicht am 8. Juni 2021 von wwa

CORONA – LANDKREIS ALTENKIRCHEN – Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Acht neue Infektionen am Dienstag – Inzidenz liegt bei 23,3 – Erstmals indische Delta-Variante im Kreis – Impfungen im Katastrophenschutz laufen

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen von Dienstag, 8. Juni 2021, um 15 Uhr.

Seit Beginn der Pandemie weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen insgesamt 4.892 laborbestätigte Infektionen und damit acht mehr als am Montag aus. Erstmals sind darunter drei Fälle der indischen Delta-Variante nachgewiesen worden. Als genesen gelten 4.729 Menschen. Die Zahl der kreisweit aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen beträgt 63. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz für den Kreis bei 23,3 und für das Land bei 22,2. Im Landesimpfzentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen fanden am Dienstag 558 Impfungen statt, 177 Personen erhielten ihre erste, 381 die zweite Impfung.

Zwischenzeitlich haben auch die Aktiven im Katastrophenschutz im Kreis Altenkirchen – das sind rund 1.800 Frauen und Männer – weitestgehend mindestens ihre erste Impfung erhalten, sofern sie es denn wollten. Sowohl die Freiwilligen Feuerwehren als auch die Kräfte von Deutschem Roten Kreuz (DRK), Technischem Hilfswerk (THW) und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sind damit bis auf wenige Ausnahmen einmal geimpft. „Das heißt, dass spätestens Mitte Juli der komplette Katastrophenschutz im Kreis Altenkirchen durchgeimpft sein wird“, erklärt Brand- und Katastrophenschutzinspekteur (BKI) Ralf Schwarzbach. In den letzten Wochen und Monaten hatte es landesweit mehrfach für Unmut gesorgt, dass die Katastrophenschützer aufgrund der Priorisierung nicht eher geimpft werden konnten. „Sowohl durch die so genannte Impfbrücke des Landesimpfzentrums in Wissen als auch durch vielfältige Bemühungen der Wehrleiter und der Ortsbeauftragten in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sind wir dennoch zügig und pragmatisch zu Lösungen gekommen. Im Ergebnis sichern wir damit die Einsatzfähigkeit aller Einheiten. Dafür danke ich allen Beteiligten“, so Schwarzbach.
Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen
Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 4.892
Steigerung zum 7. Juni: +8
Aktuell Infizierte: 63
Geheilte: 4.729
Verstorbene: 100
in stationärer Behandlung: 5
7-Tage-Inzidenz: 23,3
Impfzentrum Wissen: 177 Erst-, 381 Zweitimpfungen

Der Überblick nach Verbandsgemeinden
Altenkirchen-Flammersfeld: 1.444/+5
Betzdorf-Gebhardshain: 993
Daaden-Herdorf: 552
Hamm: 559
Kirchen: 715/+2
Wissen: 629/+1