HF Auto
Heizungsbaumann
Der Versicherungsspezi
Tatze und Pfötchen
Wespen Lichtenthäler
Jakob Nestle
Continentale
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Taxi Bischoff
Reifen Krah
Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz

KREIS ALTENKIRCHEN – Wie können Unternehmen von 5G profitieren?

Veröffentlicht am 5. Juni 2021 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN – Wie können Unternehmen von 5G profitieren? – Einsatz von 5G in Unternehmen ist Thema des dritten Zukunftsforums der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen – Teilnahme an Online-Veranstaltung ist kostenfrei

Im Rahmen der Reihe „Digitalisierung“ des Zukunftsforums der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen können sich Unternehmen über aktuelle und zukunftsweisende Aspekte der Digitalisierung informieren. Dazu zählt auch die 5G-Technologie. „5G in Unternehmen: Bedeutung, Einsatzmöglichkeiten und 5G Campus-Netze“ lautet daher der Titel des dritten Zukunftsforums, das am Donnerstag, dem 10. Juni, um 17 Uhr als Online-Veranstaltung stattfinden wird.

In dieser Veranstaltung informiert Stefan Heß vom Gigabitbüro des Bundes über die Bedeutung und Eigenschaften von 5G. Dabei wird unter anderem auch auf die zukünftige Relevanz von 5G und die Auswahl und Planung geeigneter Mobilfunkstandorte eingegangen. Weiter in die Tiefe gehen wird Professor Dr. Wolfgang Kiess von der Hochschule Koblenz. In seinem Vortrag wird es schwerpunktmäßig um 5G-Campus-Netze und deren Einsatz in Unternehmen gehen. Die vielfältigen Möglichkeiten werden mithilfe von Praxisbeispielen verdeutlicht, und es wird der Unterschied zwischen 5G und Wlan hervorgehoben.

„Nach unseren ersten beiden Zukunftsforen zum Thema Digitalisierung im März und April steht nun eine neuartige Technologie im Fokus. 5G kann in Unternehmen auf verschiedene Arten zum Einsatz kommen, und wir möchten den Unternehmen zeigen, wie dies geschehen kann“, so Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung bis Dienstag, 8. Juni, bei Anna Lena Born (anna-lena.born@kreis-ak.de) wird gebeten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung die Zugangsdaten zur Videokonferenz.