Hoffmann Metzgerei
Schwientek Herbst 14
Continentale
Taxi Bischoff
Heizungsbaumann
Geschenke Galerie
Jakob Nestle
Der Versicherungsspezi
Friseur K1
Tatze und Pfötchen
Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
HF Auto
Reifen Krah

RHEINLAND-PFALZ – Behindertenbeauftragte fordern Klärung für Assistenz im Krankenhaus

Veröffentlicht am 1. Mai 2021 von wwa

RHEINLAND-PFALZ – Rösch: Regelung überfällig – Behindertenbeauftragte fordern Klärung für Assistenz im Krankenhaus

Mit einer gemeinsamen Pressemitteilung fordern die Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern, noch in dieser Wahlperiode die Kostenfrage bei Assistenz im Krankenhaus für Menschen mit Behinderung endlich zu regeln.

„Menschen mit Behinderungen haben im Krankenhaus weiterhin Probleme, die Kosten für notwendige Assistenz und Unterstützung übernommen zu bekommen. Dadurch entsteht das Risiko, dass notwendige Krankenhausbehandlungen nicht durchgeführt werden und die Gesundheit der Menschen mit Behinderungen gefährdet wird“, erklärte der Landesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen Matthias Rösch.

„Wie bereits beim Arbeitgeberinnen- und Arbeitgebermodell persönlicher Assistenz muss auch für Menschen mit Behinderungen in den Einrichtungen und bei den Diensten der Eingliederungshilfe eine Kostenübernahme für Assistenz im Krankenhaus gesetzlich geregelt werden. Diese Regelung ist lange überfällig. Eine Entscheidung auf Bundesebene noch in dieser Wahlperiode ist dringend notwendig“, forderte der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch.