Tatze und Pfötchen
Continentale
Friseur K1
Heizungsbaumann
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Jakob Nestle
Reifen Krah
Schwientek Herbst 14
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
Taxi Bischoff
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi

NEUWIED – Stadtbauamt stellt Starkregenkonzept auf

Veröffentlicht am 3. April 2021 von wwa

NEUWIED – Stadtbauamt stellt Starkregenkonzept auf – Zuvor Begehungen mit Bürgerbeteiligung in den Stadtteilen

Die Verwaltung erarbeitet ein für die gesamte Stadt gültiges Konzept zur Vorsorge bei Starkregen. Doch zuvor stehen Ortsbegehungen in den einzelnen Stadtteilen auf dem Programm. Dabei sollen Stellen, die sich in der Vergangenheit bei extremem Starkregen als kritisch erwiesen haben, identifiziert und begutachtet werden.

An der Auflistung der neuralgischen Punkte sind das beauftragte Ingenieurbüro Björnsen – Beratende Ingenieure, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die jeweiligen Ortsvorsteher oder Ortsbeiratsmitglieder sowie weitere relevante örtliche Vertreten beteiligt. Auch für Bürger besteht die Möglichkeit, dazuzukommen und kritische Punkte zu benennen, die überprüft werden sollten. Sie können sich den Fachleuten am jeweiligen Startpunkt anschließen oder an bestimmten Stellen dazustoßen.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation bittet die Verwaltung Interessierte um vorherige Anmeldung unter der E-Mail-Adresse alinke@neuwied.de. Außerdem weist die Stadt auf die Webseite www.tinyurl.com/starkregen-nr hin, in der Problemstellen oder Vorschläge für konkrete Maßnahme direkt online eingegeben werden können, um bei der Aufstellung des Konzepts berücksichtigt zu werden. Um unnötige Kontakte zu vermeiden, bittet die Stadtverwaltung von diesem Angebot regen Gebrauch zu machen.

Aufgrund coronabedingter Einschränkungen mussten einige bereits terminierte Ortsbegehungen leider verlegt werden. Nachfolgend die Liste der Termine:

Segendorf: Donnerstag, 22. April, 10 Uhr, Treffpunkt: Nodhausener Straße, gegenüber Hausnummer 160;

Rodenbach: Donnerstag, 22. April, 14 Uhr, Dorfplatz;

Niederbieber: Dienstag, 27. April,10 Uhr, Kirmeswiese;

Irlich: Dienstag, 27. April, 14 Uhr, Kreuzung Goten-/Ubierstraße;

Oberbieber: Donnerstag, 29. April, 10 Uhr, Luisenplatz;

Feldkirchen: Donnerstag, 29. April, 15 Uhr, Burschenvereinshütte Hüllenberg;

Heimbach-Weis: Donnerstag, 6. Mai, 10 Uhr, Parkplatz Abtei Rommersdorf;

Heimbach-Weis: Donnerstag, 6. Mai, 14 Uhr, ehemalige Rommersdorf-Schule, Flurstraße.

Die Termine für die Ortsbegehungen in Gladbach und Altwied stehen noch nicht fest. Die Verwaltung informiert frühzeitig.