Jakob Nestle
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen
HF Auto
Der Versicherungsspezi
Wespen Lichtenthäler
Geschenke Galerie
Continentale
Schwientek Herbst 14
Friseur K1
Taxi Bischoff
Reifen Krah
Heizungsbaumann
Hoffmann Metzgerei

RHEINLAND-PFALZ – Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV)

Veröffentlicht am 2. Februar 2021 von wwa

RHEINLAND-PFALZ – In Vorbereitung auf die Landtagswahl am 14. März 2021 hat der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV) die Parteien im derzeitigen rheinland-pfälzischen Landtag aufgefordert, zu offenen Fragen des Feuerwehrwesens eine Position zu beziehen. Die gesammelten Antworten stellt der Verband seinen Mitgliedern und der Öffentlichkeit auf seiner Homepage zur Verfügung.

Als demokratisches Element ist die Feuerwehr eine der Säulen unseres Staates und daher fußt eine aktive politische Teilhabe auf den Grundwerten der Feuerwehr. In Deutschland sind mehr als 95 Prozent der Feuerwehren ehrenamtlich organisiert und auch diese Organisationen sind demokratisch strukturiert. Am 14. März 2021 werden auch viele Feuerwehrfrauen und -männer ihre Stimme für die politischen Vertreter im rheinland-pfälzischen Landtag abgeben. Um ihnen die Entscheidung zu erleichtern, präsentiert der Landesfeuerwehrverband die Positionen der Parteien des Landtages, die auf die Fragen des LFV geantwortet haben, in seinen Wahlprüfsteinen.

Der Fragenkatalog ist Ergebnis eines Prozesses, bei dem zahlreiche Feuerwehrmitglieder in unterschiedlichen Funktionen und Führungsebenen die drängendsten Fragen zusammengetragen haben. So stellen die Wahlprüfsteine nur eine Auswahl der häufigsten Themen dar, auf die die Feuerwehrmitglieder Antworten von ihren politischen Vertretern erwarten. In der aktuellen Kampagne des Verbandes in den sozialen Netzwerken werden die Stellungnahmen der Parteien intensiv diskutiert und geteilt. Genau dies bezweckt die Aktion des Landesfeuerwehrbandes, denn es sollen möglichst viele Feuerwehrkameraden über die Wahlprüfsteine informiert werden und sich so eine eigenständige, aber fundierte Meinung bilden können.

Die Fragen wurden ausschließlich an alle im Landtag vertretene Parteien versendet. Geantwortet haben die SPD, die CDU, das Bündnis 90/ die Grünen sowie die FDP. Die Fragen bezogen sich zum Beispiel auf die weitere Zukunft der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz, auf den Umgang mit Gewalt gegen Einsatzkräfte oder die Zweckbindung der Feuerschutzsteuer.

Alle Fragen, eine Erläuterung welche Relevanz diese für das Feuerwehrwesen haben und die Antworten der Parteien finden sich im Internetauftritt des Landesfeuerwehrverbandes unter www.deine-heimat-deine-feuerwehr.de wieder.