HF Auto
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
Continentale
Der Versicherungsspezi
Heizungsbaumann
Jakob Nestle
Reifen Krah
Geschenke Galerie
Tatze und Pfötchen
Taxi Bischoff

NEUWIED – Bundesweiter Vorlesetag – gemeinsamer Vorlesespaß auch in Zeiten von Corona

Veröffentlicht am 22. November 2020 von wwa

NEUWIED – Bundesweiter Vorlesetag – gemeinsamer Vorlesespaß auch in Zeiten von Corona

Mit dem die „größten deutschen Vorlesefest“ setzen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung jedes Jahr ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Jedes Jahr setzen Hunderttausende damit ein Zeichen für das Vorlesen.

Dieses Jahr ist der Aktionstag stark eingeschränkt und der Besuch in den Kindertagesstätten und Grundschulen ist nicht wie gewohnt möglich.

„Gerne wäre ich persönlich als Vorleser Gast wieder in den Kindertagesstätten in der Region gewesen. Damit aber wie in der Vergangenheit der Lesespaß für Kinder nicht ausfällt, habe ich angeboten, dass die Aktion nicht ausfallen muss, sondern nachgeholt werden kann“, erklärt Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz, der auch im letzten Jahr als Vorleser im Einsatz war. Denn Dank verschiedener Plattformen (z. B. Zoom oder Skype) sind Videoanrufe möglich.  Mit einem Laptop oder Tablet und einem Beamer im Gruppen- oder Klassenraum, wäre es möglich zu einer digitalen Vorlese-Zeit einzuladen. Das ersetzt natürlich nicht den persönlichen Kontakt beim gemütlichen Zusammensein, was derzeit leider nicht möglich ist. Unterstützt wird die Aktion auch von Landtagskandidatin Lana Horstmann, die sich ebenfalls als Vorleserin anbietet. Der diesjährige Vorlesetag steht unter dem Motto „Europa und die Welt“. Passend dazu werden Horstmann und Lefkowitz entsprechende Geschichten auswählen.

„Untersuchungen zeigen, dass in der Corona-Zeit besonders oft zum Buch gegriffen wird“, weiß Sven Lefkowitz. „Durch regelmäßiges Vorlesen in der Familie, in der Schule oder in der Kita lassen sich Kinder bereits in frühen Jahren für die Welt der Bücher begeistern. Das habe ich in der eigenen Familie auch mit meiner Tochter sehr positiv erlebt. Für die Sprachentwicklung von Kindern spielt das Vorlesen eine entscheidende Rolle. So erweitert das Vorlesen spielerisch den Wortschatz und regt Fantasie und Kreativität an. Für einen erfolgreichen Bildungsweg und die Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben ist Lesen eine entscheidende Schlüsselkompetenz“.

Interessierte Grundschulen und Kindertagesstätten können sich an Sven Lefkowitz und Lana Horstmann per E-Mail: sven.lefkowitz@gmx.de oder info@spd-lanahorstmann.de wenden. Alternativ kann man sich auch telefonisch unter 0171 5375203 melden.