Friseur K1
Geschenke Galerie
Heizungsbaumann
Sattlerei Schmautz
Taxi Bischoff
Continentale
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Reifen Krah
Der Versicherungsspezi
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei

KOBLENZ/BODEN – Bronze für Hochschule Koblenz

Veröffentlicht am 12. November 2020 von wwa

KOBLENZ/BODEN – Bronze für Hochschule Koblenz: Amateurfunkgruppe gehört zu den TOP 3 in Deutschland

Das ist die Bronze-Medaille! Beim diesjährigen Field-Day, einem weltweiten Wettbewerb aller Amateurfunker im freien Feld, erreichte die Amateurfunkgruppe der Hochschule Koblenz den dritten Platz in der Deutschlandwertung und sogar den vierten Platz bei der weltweiten Wertung für Portabelstationen bis 100 Watt Sendeleistung und mehreren Antennen. Teilgenommen haben 394 Amateurfunkgruppen aus 21 europäischen Ländern, die für diesen Wettbewerb ihr Log eingereicht hatten. Insgesamt 87 Portabel-Stationen aus Deutschland waren dabei. Die Anzahl der internationalen Partnerstationen während es Wettbewerbs lag bei weit über 1.000 in mindestens 100 Ländern. Ein neuer, kostenloser Online-Amateurfunkkurs soll nun weitere Interessierte für den Funksport begeistern.

„So gut waren wir noch nie, das ist ein toller Erfolg für unser Team – auch gerade für unsere neuen studentischen Mitglieder“, freut sich Arno Herz, Vorsitzender des DARC e.V. Ortsverband Mittelrhein K32, über das beeindruckende Ergebnis. Der Erfolg komme aber nicht von irgendwo, denn Corona habe den Teilnehmern der Koblenzer Gruppe im Hinblick auf Organisation und Selbstorganisation gutgetan. Seit dem Lockdown im März führe die Gruppe regelmäßige Funkrunden durch, die vor allem mobil stattfänden. „Es wurden viele Dinge und Aufbauten ausprobiert, die wir beim Field Day gewinnbringend nutzen konnten“, erzählt Herz. Zudem habe sich das Team auch dank der fünf neuen studentischen Mitglieder mit frisch bestandener Lizenzprüfung von innen heraus erneuert. „Das Wissen der alten Hasen, gepaart mit dem Elan der Jüngeren, hat hier zum Erfolg geführt“, weiß der Amateurfunker.

Der Podiumsplatz beim Field Day ist ein tolles Ergebnis, an das sich weiter anknüpfen lässt: „Wir wollen den tollen Schwung jetzt nutzen und bieten daher einen reinen Online-Amateurfunkkurs an, der für die Teilnehmenden kostenlos ist. Vielleicht können wir so dem ein oder der anderen das Thema Amateurfunk noch schmackhaft machen.“ In fast allen Hochschulen und Universitäten mit technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengängen findet man Amateurfunkgruppen, wie an der Hochschule Koblenz. Sie haben eine lange Tradition. Der Ortsverein K32 der Amateurfunkgruppe der Hochschule Koblenz besitzt eine komplett eingerichtete Kurzwellen- und UKW-Station. Neben den Fachgesprächen, Vorträgen und der Weiterbildung findet bei den Treffen des Vereins natürlich auch ein allgemeiner Erfahrungsaustausch statt, zudem ist Unterstützung bei der Reparatur der elektronischen Geräte möglich.

Der neue kostenlose Online-Amateurfunkkurs zur Lizenzklasse E (Einsteiger) eignet sich für Interessierte aus allen Bereichen, da die technischen und gesetzlichen Grundlagen von Grund auf erklärt werden. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.darc.de/k32.