Continentale
Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Jakob Nestle
Hoffmann Metzgerei
Reifen Krah
Taxi Bischoff
Der Versicherungsspezi
Schwientek Herbst 14
Wespen Lichtenthäler
Heizungsbaumann
Friseur K1
Tatze und Pfötchen

WISSEN – Wissen im Kreisheimatjahrbuch

Veröffentlicht am 26. Oktober 2020 von wwa

WISSEN – Wissen im Kreisheimatjahrbuch

Die Verbandsgemeinde Wissen ist in der soeben erschienenen 64. Ausgabe des Heimat-Jahrbuchs des Kreises Altenkirchen mit sieben Beiträgen vertreten. Insgesamt weist der Band auf 352 Seiten 60 Artikel aus allen Bereichen des historischen Geschehens auf. Das Verzeichnis der Autorinnen und Autoren führt insgesamt 55 Namen auf. Dazu findet man wie immer ein abwechslungsreich bebildertes Kalendarium. Den sechs verstorbenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist jeweils eine Danksagung gewidmet. Das Vorwort hat Konrad Schwan, Vorsitzender des Kreisheimatvereins, verfasst. Dort ist beispielsweise zu lesen, dass Eckard Hanke die renommierte Buchreihe über die letzten 25 Ausgaben als Schriftleiter wesentlich geprägt hat. Mit der Ausgabe für 2021 hat Dr. Kirsten Seelbach diese Aufgabe übernommen.

Für das auch diesmal sehr ansprechende Layout sorgte wiederum Frank Schneider (Alpenrod). Mia Geimer-Stangier begibt sich auf die Suche nach Zeitzeugen, die etwas zur Entstehung der Fresken von Peter Hecker in der Wissener Pfarrkirche „Kreuzerhöhung“ sagen können.

Entstanden sind die teils sehr großen Kunstwerke zwischen 1928 und 1931. 1953 hat sie der Künstler selbst restauriert. Bruno Wagner kümmert sich ausgiebig um das 50jährige Bestehen des neuen Schönsteiner Gotteshauses „St. Katharina“.

Werner Ebach widmet „Wissen – meine Stadt an der Sieg“ ein Gedicht. Einen Text von Dr. Heinrich Holschbach präsentiert dessen Sohn Eberhard Holschbach. Darin geht es um die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs in der Siegstadt. Rainer Thiel beschreibt den Lebensweg seines Großvaters Fritz Wilhelm, der einst Bürgermeistersekretär in Wissen war. Zu sehen ist er unter anderem auf einem Lichtbild vom Juni 1934. Titel: Verabschiedung Bürgermeister Heinrich Stein.

Uwe Büch widmet seinen Beitrag Pater Dietmar (Arnold) Könner sscc. Die Primiz fand 1961 in der Wissener Pfarrkirche statt. Bernhard Theis schließlich geht auf den 1890 in Wissen gegründeten Turnverein nach Vorbild von „Turnvater Jahn“ ein. Dazu zeigt er ein Foto, das Architekt Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach entdeckt hat. Das Bilddokument ist am 26. Juni 1921 entstanden und somit 100 Jahre alt. (bt)

Foto: Im Heimat-Jahrbuch des Kreises Altenkirchen für 2021 ist auch dieses Foto zu sehen. Es zeigt den Wissener Turnverein am 26. Juni 1921 aus Anlass seines ersten Auftretens nach dem Krieg 1918. Die Vereinsgründung lag da aber schon 31 Jahre zurück.