Jakob Nestle
Der Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Heizungsbaumann
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Taxi Bischoff
Schwientek Herbst 14
Continentale
Reifen Krah
Tatze und Pfötchen
Geschenke Galerie

KREIS ALTENKIRCHEN – KÖLN August-Sander-Archiv und Kreis Altenkirchen setzen Zusammenarbeit fort

Veröffentlicht am 26. Oktober 2020 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN – KÖLN          August-Sander-Archiv und Kreis Altenkirchen setzen Zusammenarbeit fort – Die nächste Sander-Sprechstunde soll online stattfinden

Der gebürtige Herdorfer August Sander ist einer der bekanntesten Söhne des Landkreises Altenkirchen. Immer wieder führte es den Fotografen Sander in den Westerwald zurück, ein Stück seiner Heimat, das er mit besonderer Hingabe zu portraitieren wusste. Seit 1911 in Köln ansässig und schon zu dieser Zeit zu hohem Ansehen in der Welt der Kunst und Fotografie gelangt, unternahm er viele Kurzreisen in die dörflichen Gemeinden um Altenkirchen. Dort traf er auf zahlreiche Familien, die seine fotografische Arbeit besonders schätzten und für die Sander Portraitaufnahmen fertigte, die er später auch in sein Portraitwerk „Menschen des 20. Jahrhunderts“ aufnahm. Aber auch viele typische Orts- und Landschaftsaufnahmen sind in seinem heute so berühmten Gesamtwerk zu finden, die eindrucksvolle Ansichten aus der Region liefern.

In den vergangenen Jahren widmete sich der Kreis Altenkirchen mit verschiedenen Veranstaltungen immer wieder dem heimischen Fotografen: Ausstellungen im Kreishaus, Fahrten zu überregionalen Ausstellungen oder die jährliche August-Sander-Sprechstunde der Kreisvolkshochschule zählten dazu. Landrat Dr. Peter Enders und Gabriele Conrath-Scholl vereinbarten im Verlaufe eines Besuches im Sander-Archiv in Köln auch für die Zukunft die bewährte Zusammenarbeit fortzusetzten. Nachdem die für den Herbst vorgesehene „Sander-Sprechstunde“ aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, ist nun die Sprechstunde online für das erste Quartal 2021 vorgesehen. Hier besteht dann die Möglichkeit, mit der Leiterin der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur der Sparkasse Köln-Bonn zu sprechen und mehr über Sander-Fotografien in Privatbesitz zu erfahren. Sie berät hinsichtlich der kunstgeschichtlichen Bedeutung des Werkes, des Erhaltungszustands und hilft gegebenenfalls mit weiterführenden Adressen von Restauratoren, Auktionshäusern oder Gutachtern.

Nähere Infos oder Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der KVHS (02681-812211 oder kvhs@kreis-ak.de) entgegen.