Heizungsbaumann
HF Auto
Reifen Krah
Tatze und Pfötchen
Taxi Bischoff
Der Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Jakob Nestle
Continentale
Friseur K1
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei

KOBLENZ – 15. Runde der Vortragsreihe baupraxis der Hochschule Koblenz lädt zur Fortbildung ein

Veröffentlicht am 17. Oktober 2020 von wwa

KOBLENZ – 15. Runde der Vortragsreihe baupraxis der Hochschule Koblenz lädt zur Fortbildung ein – virtuelles Format

Die bereits seit dem Sommersemester 2013 erfolgreich am RheinMoselCampus der Hochschule Koblenz stattfindende Vortragsreihe baupraxis geht zum Wintersemester 2020/21 in die 15. Runde. Nachdem sie im Sommersemester wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste und öffentliche Veranstaltungen an der Hochschule Koblenz auch weiterhin nicht möglich sind, bietet der Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe das beliebte Format nun virtuell an. Die insgesamt vier Einzelvorträge spannen einen Bogen über das weite Feld des Bauwesens. Die Vortragenden aus Ingenieurbüros, einer Baufirma und einer Universität stellen im Rahmen einer Videokonferenz interessante Projekte und Themen aus den Bereichen Verkehrsplanung und Brückenbau, Hochwasserschutz, Stadtplanung und Renaturierung sowie Tunnelbau vor und berichten über ihre Erfahrungen. Die Vortragsreihe beginnt am Dienstag, 3. November 2020, um 17.30 Uhr, und findet dann bis Mitte Dezember im 14-Tage-Rhythmus statt.

Die Vortragsreihe startet am 3. November mit dem Vortrag „Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp im Zuge der A40“ von Henrik Trott, Abteilungsleiter bei der KOCKS CONSULT GmbH in Koblenz. Im zweiten Vortrag mit dem Titel „Deichrückverlegung und Deichsanierung Duisburg Mündelheim“ am 17. November spricht Stefan Werner, Projektmanager bei der CDM Smith Consult GmbH in Düsseldorf. Am 1. Dezember referiert Prof. Antje Stokman (HafenCity Universität Hamburg, Architektur und Landschaft) zum Thema „Wasser macht Stadt – Gestaltungsstrategien für multicodierte Fluss- und Regenwasserlandschaften“. Den Abschluss der Vortragsreihe bildet der Vortrag „Verfahren des Spezialtiefbaus anhand des Neubaus der Umfahrung des Schwarzkopftunnels im Spessart“, den Hans-Gerd Haugwitz, Abteilungsleiter Großprojekte bei der BAUER Spezialtiefbau GmbH in Schrobenhausen, am 15. Dezember halten wird.

Die Veranstaltungsreihe wird in Kooperation mit dem mittelrheinischen Bezirksverein des Verbandes Deutscher Ingenieure (VDI) und der Bezirksgruppe Koblenz der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure (VSVI) durchgeführt. Als neue Kooperationspartner hinzugekommen sind diesmal der Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e.V. (BWK) sowie der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. Bezirksgruppe Koblenz (BDB).

Die Teilnahme an den Videokonferenzen ist frei. Lehrende und Studierenden in den entsprechenden Studiengängen erhalten den Link dazu automatisch per eMail. Interessierte Externe werden gebeten, sich spätestens ein Tag vor dem Vortragstermin bei Claudia Meseck per eMail an meseck@hs-koblenz.de anzumelden. Sie bekommen dann am Tag des Vortrags den Link ebenfalls per eMail. Die Vortragsreihe ist auch interessant für Studieninteressierte, die über ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen beziehungsweise Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement nachdenken.

Weitere Infos zu Themen und Vortragenden sind abrufbar unter www.hs-koblenz.de/baupraxis.