Der Versicherungsspezi
Continentale
Schwientek Herbst 14
Taxi Bischoff
HF Auto
Heizungsbaumann
Wespen Lichtenthäler
Jakob Nestle
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen
Geschenke Galerie
Friseur K1
Reifen Krah
Sattlerei Schmautz

ALTENKIRCHEN – Bürgermeister Fred Jüngerich besucht die Kunstausstellung „DRAUSSEN VOR DER TÜR“

Veröffentlicht am 8. Oktober 2020 von wwa

ALTENKIRCHEN – Bürgermeister Fred Jüngerich besucht die Kunstausstellung „DRAUSSEN VOR DER TÜR“ von Friedhelm Zöllner in Altenkirchen

„Holz hat immer Recht – Du musst lernen, das Holz zu lesen“, so hat Friedhelm Zöllners Opa seinem Enkel bäuerliches Holzarbeiten beigebracht. Zöllner, in der Region Altenkirchen geboren und im Berufsleben als Lehrer, Schulleiter und Leitender Regierungsschuldirektor unterwegs, kam über die Seiden- und Aquarellmalerei zur Gestaltung von Skulpturen in Metall und Holz.

Das „Haus Felsenkeller“ präsentiert noch bis zum 16. Oktober 2020 Zöllners Skulpturen in der Outdoor-Ausstellung „DRAUSSEN VOR DER TÜR“.

Bürgermeister Fred Jüngerich besuchte den Künstler und seine Werke; diese 30 Skulpturen und Kunstwerke bieten einen interessanten Querschnitt aus Zöllners Arbeiten. Den unterschiedlichen Charakter diverser Holzarten setzt der Künstler mit entsprechenden Techniken in einer Vielzahl von Motiven um. Ihn fasziniert der intensive Dialog mit den Betrachtern bei Ausstellungen und Veranstaltungen aller Art besonders. Fred Jüngerich war erfreut über die Zusammenarbeit des Künstlers mit dem „Haus Felsenkeller“.

„Kunst kann gerade in diesen schwierigen Zeiten eine verbindende Aufgabe einnehmen. Mein herzlicher Dank gilt Friedhelm Zöllner und dem „Haus Felsenkeller“, die trotz widriger Umstände einen gemeinsamen Weg gefunden haben und uns mit diesem Kreativangebot erfreuen.“, betonte Jüngerich. Die Ausstellung ist permanent frei zugänglich. Foto: VG AKFF