Geschenke Galerie
Taxi Bischoff
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14
Continentale
Friseur K1
HF Auto
Reifen Krah
Jakob Nestle
Heizungsbaumann
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen
Der Versicherungsspezi

FLAMMERSFELD – Hella Becker hat den Kampf gegen ihre Krebserkrankung verloren

Veröffentlicht am 16. September 2020 von wwa

FLAMMERSFELD – Hella Becker hat den Kampf gegen ihre Krebserkrankung verloren.

Die langjährige Ortschefin von Flammersfeld ist am Montag im Alter von 67 Jahren verstorben. 2019 hatte die pensionierte Verwaltungsbeamtin nach zwei Jahrzehnten im Bürgermeisteramt von Flammersfeld auf den Rat der Ärzte ihr Amt aufgegeben und aus gesundheitlichen Gründen den Staffelstab an Manfred Berger weitergegeben.

In ihrem langen Berufsleben beim Sozialamt in Altenkirchen, so erzählte sie, hatte sie viele traurige Fälle erlebt. Das hatte Hella Becker bewogen in ihrer Heimatgemeinde eine der ersten Nachbarschaftshilfen in der Region zu gründen. Der Bau des Pflegedorfes der Lebenshilfe war eines der größten Projekte ihrer Amtszeit. In den Jahrzehnten in dem sie dem Orts- und dem Verbandsgemeinderat angehörte, entstanden etliche Straßen und Spielplätze.

Erst im vergangenen November wurde ihr die Ehrennadel des Landes von der Ministerpräsidentin Malu Dreyer für jahrelanges ehrenamtliches Engagement verliehen. Lange Zeit hat Hella Becker aktiv bei der alljährlichen Raiffeisen Veteranenfahrt in der Organisation mitgearbeitet und mit der Startflagge zahllose historische Fahrzeuge auf die Reise geschickt.

Unermüdlich saß sie auch bei den bekannten Brot- und Wurstwanderungen ihres geliebten Westerwaldvereins Flammersfeld am Start und sorgte für Verpflegungs-Bons und Anlassjodler. Schon von der Krankheit gezeichnet erlebte sie noch als Höhepunkt ihrer Bürgermeisterschaftskarriere den Besuch des Bundespräsidenten. Frank Walter Steinmeier war mit der Ministerpräsidentin zu Besuch im Restaurierten Raiffeisenmuseum. Flammersfeld verliert mit dem Tod von Hella Becker eine kompetente Ansprechpartnerin, die mit viel Herzblut in ihrer Gemeinde besonders für das Wohlergehen der älteren Bevölkerung gekämpft hat. Den eigenen Kampf gegen ihre Krankheit hat sie dabei nun verloren. (mabe)