Hoffmann Metzgerei
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Reifen Krah
Taxi Bischoff
HF Auto
Tatze und Pfötchen
Der Versicherungsspezi
Heizungsbaumann
Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
Continentale
Friseur K1
Wespen Lichtenthäler

WALDBREITBACH – VfL Waldbreitbach erfolgreich beim Mehrkampfmeeting in Neuwied

Veröffentlicht am 13. September 2020 von wwa

WALDBREITBACH – VfL Waldbreitbach erfolgreich beim Mehrkampfmeeting in Neuwied – Celina Medinger in Hochform – Beim Mehrkampfmeeting im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion zeigte sich Celina Medinger (W13) zum Freiluftsaisonabschluss im Blockwettkampf Sprint/Sprung in Hochform. An dem Tag gelang ihr einfach alles. Mit herausragenden 2627 Punkten erzielte sie den Sieg in ihrer Altersklasse.

Im Weitsprung, der ersten Disziplin, verbesserte sie den 13 Jahre alten Vereinsrekord von Katja Koch auf 5,13 m. Auf der anschließenden 60 m-Hürdenstrecke steigerte sie ihren eigenen Vereinsrekord auf 9,84 s. Im Speerwurf ließ sie mit 28,97 m die dritte persönliche Bestleistung folgen. Dies gelang ihr auch über 75 m in 10,53 s und im Hochsprung mit 1,52 m. Damit erreichte sie mehr Punkte als die Führende der Deutschen Bestenliste von 2019. Gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Amelie Schmitt, Leonie Böckmann, Solveig Schreiber und Ariane Kirst de Pedro erzielte sie 10363 Punkte in der Mannschaftswertung und einen weiteren Vereinsrekord.

In der Altersklasse W12 gingen die ersten beiden Plätze im Blockwettkampf Wurf an den VfL Waldbreitbach. Amelie Schmitt verbesserte mit ihrer Leistung von 2163 Punkten und starken 25,14 m im Diskuswurf zwei weitere Vereinsrekorde. Sie lief 11,21 s über 60 m Hürden, 11,29 s über 75 m, sprang 4,21 m weit und stieß die Kugel 7,86 m weit. Solveig Schreiber erreichte gute 1965 Punkte. Sie ließ erstmals den Diskus über 20 m fliegen und steigerte sich in den Sprintdisziplinen und im Kugelstoßen auf 7,74 m. Leonie Böckmann sammelte im Blockwettkampf Sprint/Sprung ihrer Altersklasse W12 insgesamt 2122 Punkte und wurde zweite. Ihre stärksten Leistungen zeigte sie mit 1,44 m im Hochsprung, 11,38 s über 60 m Hürden und 22,43 m im Speerwurf. Ariane Kirst de Pedro freute sich über 16,34 m im Speerwurf.

Bei den 10- und 11-Jährigen standen der Drei- und Vierkampf auf dem Programm. In der Altersklasse W10 sammelte Michelle Kopietz 1121 Punkte im Dreikampf und 1490 Punkte im Vierkampf und gewann beide Mehrkämpfe. Sie sprang 3,88 m weit, warf 25,5 m mit dem Schlagball, sprintete 8,35 s über 50 m und lief die 800 m in 3:01,35 Minuten.

In der Altersklasse W11 hatte im Dreikampf Eva Fabienne Stein die Nase vorn mit 1228 Punkten. Im Vierkampf erreichte sie Rang 2. Auf der 800 m-Strecke musste sie dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Eva sprang 4,08 m weit, warf den Ball 29,5 m und lief 8,00 s über 50 m. Gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Malin Britscho, Jana Over und Carina Kirst de Pedro siegten sie in der Mannschaftswertung des Vierkampfs. Carina und Malin punkteten insbesondere im Ballwurf, Jana im 50 m Sprint.

In seiner Altersklasse M11 erzielte Johannes Noll den 4. Platz im Dreikampf. Stark waren die 8,13 s über 50 m und 3, 87 m im Weitsprung.

In Hammelburg erzielte im Rahmen eines Mehrkampfes Vivien Ließfeld mit 10,65 m im Kugelstoßen einen weiteren Vereinsrekord in der U18.