Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie
Schwientek Herbst 14
Der Versicherungsspezi
Taxi Bischoff
Heizungsbaumann
Sattlerei Schmautz
Continentale
Jakob Nestle
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Reifen Krah
Tatze und Pfötchen
Friseur K1

NEUWIED – Es ist kurz vor Zwölf – lautet die Devise der IHK

Veröffentlicht am 24. Juli 2020 von wwa

NEUWIED – Es ist kurz vor Zwölf – lautet die Devise der IHK – Die Corona Pandemie hat vielerorts den Berufsorientierungsprozess gehemmt. Aus diesem Grund werden bei der IHK Koblenz alle Kräfte in Bewegung gesetzt, suchende Betriebe und zukünftige Auszubildende zusammenzubringen. Durch den Lockdown im Frühjahr und sonstige Corona bedingte Einschränkungen hat es in den vergangenen Monaten keine Jobbörsen gegeben. Daher fehlen in viele Betriebe vor allem in den systemrelevanten Berufen bei Discountern und in diversen Lägern der Region die Auszubildenden. Hier sind noch viele Lehrstellen unbesetzt und einige Schulabgänger noch unentschlossen, wie es weiter gehen soll. Ausbildung, weiterer Schulbesuch oder späteres Studium darüber macht sich auch die 16jährige Jasmin Gedanken.

Die junge Dame geht nach den Ferien jedenfalls erst mal in die elfte Klasse und versucht das Abi zu schaffen. Mit ihrer jüngeren Schwester, die das neunte Schuljahr vor sich hat, ist sie an diesem Tag in der Neuwieder Galerie Kaufland unterwegs .Hier haben Natalija Beyer und Martin Neudecker von der IHK- Regionalgeschäftsstelle Neuwied gegen 13.00 Uhr ihren Infostand mit viel nützlichen Prospektmaterial aufgebaut. Gleichzeitig erklärt Martin Neudecker den jungen Menschen mit Hilfe seines Notebooks wie man sich online bei den Firmen einwählen, über freie Lehrstellen informieren und auch gleichzeitig eine Bewerbung losschicken kann.

Der Neuzehnjährige Mark hat gerade das Abi dahinter und ist noch auf der Suche nach dem passenden Job im Metallbereich. In der Neuwied Galerie ist um diese Zeit am sogenannte „Azubi-Spot“ wenig los. Das Wetter ist zu schön und wahrscheinlich eher geeignet auf den Rheinwiesen oder im Garten zu chillen. Doch immer wieder kommen junge Leute am Stand vorbei, die sich für einen Ausbildungsplatz oder zumindest Prospektmaterial interessieren. An diesem Mittwochmittag in der Galerie, geht es darum, Jugendliche, Passantinnen und Passanten, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die Chancen, die sich aktuell zum Ausbildungsbeginn 2020 bieten, zu informieren.

Der Markt bietet eine große Auswahl zwischen Dualem Studium, Handwerk und Wirtschaft. Viele Firmen rund um die Deichstadt suchen verzweifelt junge Menschen, um sie nach der Ausbildung, als Fachkräfte beschäftigen zu können. Welcher Beruf passt zu mir und gibt es Firmen, wo ich später übernommen werde, ist eine oft gestellte Frage. Martin Neudecker und seine Kollegin sprechen in diesen Tagen mit vielen jungen Menschen der Region. Sie informieren Eltern und bringen Azubis und Arbeitgeber zusammen und ebenen so den Berufsstart auch in schwierigen Zeiten. (mabe) Fotos: M. Becker