Friseur K1
Taxi Bischoff
HF Auto
Geschenke Galerie
Continentale
Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Schwientek Herbst 14
Jakob Nestle
Reifen Krah
Sattlerei Schmautz
Der Versicherungsspezi
Heizungsbaumann

VERBANDSGEMEINDE ALTENKIRCHEN FLAMMERSFELD – 16 Jungen und Mädchen von der ersten Ferienspaßwoche der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld begeistert

Veröffentlicht am 16. Juli 2020 von wwa

VERBANDSGEMEINDE ALTENKIRCHEN FLAMMERSFELD – 16 Jungen und Mädchen von der ersten Ferienspaßwoche der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld begeistert – Nach über 30 Jahren ist der Ferienspaß der Verbandsgemeinde Flammersfeld Geschichte. Mit dem Jahr 2020 beginnt in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld für den Ferienspaß eine neue Zeitrechnung. Organisiert wurde der Ferienspaß von Waltraud Franzen von der Jugendpflege der VG – Altenkirchen-Flammersfeld und ihrer Kollegin Melani Kaul. Der zehntägige Ferienspaß der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld begann mit großen Einschränkungen aufgrund der Corona Pandemie und dem unstetigen Wetter. Acht Aktionen wurden angeboten, Inliner, Minigolf, Klettern, Wasserworkshop, Ritterspiele, Edelsteinschmuck, Tennis und Entdeckertouren. In vier Gruppen nahmen insgesamt 32 Kinder teil. Zwei Gruppen in der ersten und zwei in der zweiten Woche. Die Gruppen unternahmen jeweils die gleichen Aktionen, eine am Vormittag von 09:00 bis 13:00 Uhr und die zweite am Nachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Gruppe 1 starte am Montag in Horhausen auf dem Schulhof der Glück auf!-Schule-Grundschule in Horhausen mit dem Inlinerkurs. Die zweite Gruppe traf sich dort nachmittags um 14:00 Uhr um das sichere Verhalten beim Inlinerlaufen zu erlernen.

Dienstag ging es weiter mit der sportlichen Aktion, dem Minigolf auf der Minigolfanlage in Flammersfeld. Augenmaß, Geschicklichkeit und Ausdauer waren am zweiten Ferienspaßtag von den 16 Mädchen und Jungen gefragt. In zwei Gruppen absolvierten die Kinder den Parcours der Flammersfelder Minigolfanlage. Jeweils in zwei Vierergruppen suchten die Kinder den besten Minigolfer unter sich. Geschützt durch die Laubkronen der mächtigen Eichen wurde das Sonnenlicht und auch vereinzelte Regenschauer konnten die Minigolfer nicht nachhaltig stören. Fand mancher Ball umgehend das Golfloch, so fanden sich andere am Ende der Golfbahn oder gar im Grün des Rasens wieder. Letztendlich war es egal wer die wenigsten Schläge hatte, Spaß hatten alle an diesem Tag.

Eine Änderung im Ablauf gab es bereits am Mittwoch für das Klettern am Klettersteig Hölderstein bei Döttesfeld und dem Wasserworkshop, ebenfalls in Döttesfeld. Beide Aktionen wurden ins Flammersfelder Rathaus in den Ratssaal verlegt. Mit Spiel und Spaß kamen die Kinder auch hier auf ihre Kosten.

Die Ritterspiele in Burglahr an der Burg Lahr fanden optimale Voraussetzungen für das muntere Treiben bei Sport, Spaß und Spiel. Die Verlegung einer Wasserinne erforderte Schnelligkeit und Geschick. Zur sportlichen Herausforderung wurden das Speerwerfen sowie das Schießen mir Armbrust und Pfeil und Bogen. (wwa) Fotos: Renate Wachow/ VG AKFL