Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
Heizungsbaumann
Der Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
Reifen Krah
Taxi Bischoff
Continentale
HF Auto
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen

RHEINLAND-PFALZ – Start Landesprojekt „Führung in Einrichtungen der Altenhilfe“

Veröffentlicht am 1. Juli 2020 von wwa

RHEINLAND-PFALZ – Start Landesprojekt „Führung in Einrichtungen der Altenhilfe“ – Am Dienstag, 30. Juni 2020, startete der erste von insgesamt drei Workshops mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Landesprojekt „Führung in Einrichtungen der Altenhilfe“ in Mainz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krankenhausinstitut werden in diesem Projekt Führungskräfte des Pflegedienstes und der Heimleitung in mitarbeiterorientierter Führung geschult und gecoacht.

„Ich freue mich über die sehr gute Nachfrage der Einrichtungen. Wir brauchen eine gute Führungs- und Unternehmenskultur in den Pflegeeinrichtungen, damit die Pflegekräfte länger gesund und motiviert im Beruf arbeiten“, so die Arbeits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen leisten jeden Tag wichtige und verantwortungsvolle Arbeit, besonders in der aktuellen Situation der Corona-Pandemie. Eine zeitgemäße Mitarbeiterführung ist ein elementarer Bestandteil, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser besonders arbeitsintensiven Zeit gut zu begleiten, zu fördern und zu unterstützen“, sagte Bätzing-Lichtenthäler.

Die Unterstützung der Einrichtungen der Pflege beim Ausbau von attraktiven Beschäftigungsbedingungen in der Pflege ist ein Handlungsfeld der „Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Pflege 2.0, 2018 bis 2022“. Das Konzept wurde bereits im Landesprojekt „Führung im Krankenhaus I“ im Zeitraum 2015 bis 2018 erfolgreich erprobt und wissenschaftlich begleitet. Die rheinland-pfälzische Landesregierung erweiterte das Landesprojekt auf die Einrichtungen der Altenhilfe.

Insgesamt nehmen 73 Führungskräfte aus zehn ambulanten Pflegediensten, 17 stationären und 3 teilstationären Pflegeinrichtungen am Projekt teil. Die Teilnahme an dem viertägigen Workshop und den sechs Einzelcoachings ist für die Führungskräfte kostenlos. Das Land übernimmt die Kosten des Projekts.