Taxi Bischoff
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Der Versicherungsspezi
Schwientek Herbst 14
Continentale
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
Reifen Krah
Jakob Nestle
Tatze und Pfötchen
Heizungsbaumann
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1

HÖHR-GRENZHAUSEN – Werkstofftechnik Glas & Keramik studieren

Veröffentlicht am 22. Juni 2020 von wwa

HÖHR-GRENZHAUSEN – Werkstofftechnik Glas & Keramik studieren – Regelmäßiges Online-Beratungsangebot der Hochschule Koblenz – Mit seinen Studiengängen der Werkstofftechnik Glas und Keramik bietet der WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz in Höhr-Grenzhausen eine bundesweit in dieser Form einzigartige Ingenieurausbildung an. Da im Zuge der Corona-Krise auch am WesterWaldCampus derzeit nur digital gelehrt und gelernt wird, findet die Studienberatung nun virtuell statt: Eine Gruppe von Studierenden stellt ab sofort regelmäßig das Studienangebot des kleinen und familiären Campus online vor. So können sich Schülerinnen und Schüler von Zuhause aus über die Inhalte des Studiums und die hervorragenden Karrieremöglichkeiten informieren.

Die Wurzeln der keramischen Ausbildung am WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Diese Tradition spannt den Bogen zu innovativer Technik: Jedes Handy und jedes Auto funktioniert heute nur mit keramischen Werkstoffen. Genau darauf können sich die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure am WesterWaldCampus spezialisieren – und sind damit gefragte Leute in der Automobilbranche, in der Elektrotechnik, in der Mobilfunkindustrie, in der Medizintechnik oder sogar in der Raumfahrt. Ortsansässige Kooperationspartner und Forschungsinstitute arbeiten Seite an Seite mit der Hochschule in einem Innovationszentrum – auch Bildungs- und Forschungszentrum Keramik (BFZK) genannt – eng zusammen.

Werkstofftechnik Glas und Keramik wird an der Hochschule Koblenz sowohl als grundständiges, als auch duales Bachelor-Studium mit integrierten Praxisphasen angeboten und schließt in beiden Studienformen mit dem Bachelor of Engineering ab. Der aufbauende konsekutive Master-Studiengang heißt „Ceramic Science and Engineering“. Darüber hinaus ist es auch möglich, Keramik-Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren und in sieben Semestern den Bachelor of Science zu erwerben.

Die nächsten Termine für die Online-Studienberatung sind jeweils freitags, am 26. Juni sowie am 3. und 17. Juli von 17 bis 18 Uhr. Auf der Seite www.hs-koblenz.de/keramik/studieninfo  finden Interessierte den aktuellen Link für das nächste Zoom-Meeting. Gerne werden auch Anfragen von Schulen für individuelle Termine entgegengenommen.