Continentale
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Heizungsbaumann
HF Auto
Geschenke Galerie
Friseur K1
Schwientek Herbst 14
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei
Taxi Bischoff
Jakob Nestle
Reifen Krah

NEUWIED – Malaktion: Banner grüßt mit besten Wünschen zur Gesundheit

Veröffentlicht am 19. Mai 2020 von wwa

NEUWIED – Malaktion: Banner grüßt mit besten Wünschen zur Gesundheit – Es ist eine ausgesprochen nette Grußbotschaft an die Bewohnerinnen und Bewohner im Raiffeisenring: Eltern und Kinder der städtischen Kindertagesstätte und der Hausaufgaben-Betreuung des Treffs am Ring in Neuwied-Heddesdorf haben ein vier Meter langes Plakat gestaltet. Quartiersmanager Mario Seitz erläutert, wie es zu der Aktion kam: „Verena Jacobi, Leiterin der Kita Raiffeisenring, hatte die Idee ein, eine Grußbotschaft an die Menschen im Viertel kreativ zu gestalten. So entstand gemeinsam mit den Familien der Kita sowie des Treffs am Ring das tolle Banner mit bunten Motiven, Regenbögen und besten Wünschen zur Gesundheit in verschiedenen Sprachen“.

Selbstverständlich wurden während der Arbeiten die Abstands- und Hygieneregeln angesichts der Corona-Pandemie beachtet. „Die Familien ließen sich trotz Mundschutz und auseinandergerückter Maltische nicht davon abbringen, mit viel Spaß kreativ zu werden, um den Bewohnerinnen und Bewohnern im Raiffeisenring eine Freude zu bereiten“, berichtet Verena Jacobi. Jede der Familien gestaltete ihre eigene Grußbotschaft auf 30×30 Zentimeter Stoff. Sie wurden dann zu einem Gesamtwerk zusammengenäht, das nun den Eingang zum Hof der ehemaligen Raiffeisenschule ziert. Die Initiatoren sind überzeugt: Eine rundum gelungene Aktion im Rahmen der Gemeinwesenarbeit im Raiffeisenring, die bei den Familien mit großer Freude wahrgenommen wurde. Schließlich bot sie nicht zuletzt auch eine sinnvolle Abwechslung im Corona-Alltag bei Schulen und Kitas in erweiterter Notbetreuung.

Foto: (v.r.) Mario Seitz, Quartiersmanager im Raiffeisenring, Verena Jacobi, Leiterin der städtischen Kita, Tanja Steuber, Pädagogische Leitung des Treffs am Ring, und Christine Kabierschke, Mitarbeiterin im Treff am Ring