Geschenke Galerie
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Taxi Bischoff
Continentale
Der Versicherungsspezi
Reifen Krah
Friseur K1
Hoffmann Metzgerei
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Heizungsbaumann
Tatze und Pfötchen
Sattlerei Schmautz

VG ALTENKIRCHEN-FLAMMERSFELD – Kultur trotz Corona-Krise

Veröffentlicht am 15. Mai 2020 von wwa

VG ALTENKIRCHEN-FLAMMERSFELD – Kultur trotz Corona-Krise: „Wäller Autokino“ in Planung – In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld „im Raiffeisenland“ laufen die Planungen für ein rund vierwöchiges Autokino- und Kulturprogramm auf dem Festplatz Weyerdamm in Altenkirchen derzeit auf Hochtouren. Zusammen mit den beiden Organisatoren Michael Müller, Getränke Müller Oberwambach, und Uli Hüsch, Geschäftsführer der beiden Kinos Cinexx in Hachenburg und Wied-Sala in Neitersen stellt die Verbandsgemeinde damit im nördlichen Westerwald ein überregionales Kultur-Highlight auf die Beine.
Die Corona-Pandemie lässt den Menschen derzeit wenig Raum für Kultur. Mit dem „Wäller Autokino“ präsentiert die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld im Juni ein vielfältiges Angebot aus Kino, Musik und Comedy. Besucherinnen und Besucher werden aus der gesamten, gerade erst fusionierten, Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, aus dem Landkreis und aus dem weiteren Umland erwartet.
Regional agierende Künstlerinnen und Künstler und über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus tätige Kulturträger werden bei der umfangreichen Programmgestaltung des „Wäller Autokinos“ mitwirken. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist es, dass durch die Bereitstellung der Infrastruktur in Form einer großen Tageslicht-Leinwand (LED) und Konzertbühne, den verschiedenen Akteuren die Möglichkeit gegeben wird, wieder vor zahlendem Publikum aufzutreten. Ton und Sound werden mittels einer Ukw-Frequenz über das Autoradio ins Wageninnere übertragen.

Die Corona-Krise hat einen Klassiker zurückgebracht. „Mit „Wäller Autokino“ beabsichtigen wir ein kulturelles Ausrufezeichen für den Westerwald, für das nördliche Rheinland-Pfalz zu setzen. In Zeiten der corona-bedingten Einschränkungen ist es mir ein Anliegen, den Menschen Abwechslung und Entspannung zu bieten. Neben dem Autokino wird es Konzerte und Comedy geben, sodass für jedermann, insbesondere auch für Familien mit Kindern, etwas dabei sein dürfte. Mit Michael (Muli) Müller und Uli Hüsch konnten wir als Verbandsgemeinde zwei Profis für die Umsetzung des Projekts gewinnen. Ich freue mich auf die Darbietungen“ so Bürgermeister Fred Jüngerich.

Das Event soll auf dem Festplatz „Weyerdamm“ in der Kreisstadt Altenkirchen stattfinden. Hier haben etwa 110 Autos Platz. Der Kartenvorverkauf erfolgt ausschließlich online. Eine kontaktlose Einfahrtskontrolle wird gewährleistet. So können unter Einhaltung der derzeit geltenden Bestimmungen zahlreiche Besucher dem Programm aus den Autos folgen. Geplant ist die Realisierung des Vorhabens mit finanzieller Unterstützung zahlreicher Sponsoren sowie des „Kultursommers Rheinland-Pfalz“ ab dem 4. Juni 2020. (rese) Foto: VG AKFL