Jakob Nestle
Taxi Bischoff
Heizungsbaumann
Wespen Lichtenthäler
Continentale
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen
Friseur K1
Reifen Krah
Schwientek Herbst 14
Der Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
HF Auto

ALTENKIRCHEN-WIRGES – Bezirkseinzelmeisterschaften der DLRG

Veröffentlicht am 9. März 2020 von wwa

ALTENKIRCHEN-WIRGES – Bezirkseinzelmeisterschaften der DLRG – An den Bezirksmeisterschaften am Sonntag, 08. März 2020, im Hallenbad Wirges nahmen über 70 Rettungsschwimmer aus den Ortsgruppen  Betzdorf/Kirchen, Altenkirchen, Wirges, Westerburg und Niederolm-Wörrstadt teil, die in den verschiedenen Altersklassen die Qualifikationenen für die im Sommer stattfindenen Landesmeisterschaften ermittelten. Am späten Nachmittag fanden ebenfalls die Meisterschaften der „Senioren“ (ab 25 Jahren) statt. Die Teilnehmer der OG Altenkirchen mussten sich bereits im Januar bei den eigenen Clubmeisterschaften durch vorderen Plazierungen für diese Wettkämpfe qualifizieren.

Am Sonntagmorgen ging es bereits um 8.00 Uhr an der Wendeplatte in Altenkirchen mit zwei Bussen in Richtung Wirges los. Im Bus wurden noch einmal die Disziplinen besprochen um sich in bestgelaunter Stimmung auf den Wettkampf vorzubereiten.

Nach dem Einschwimmen ging es mit den Juniorenmeisterschaften los, die Schwimmer und Schwimmerinnen der Altersklasse ab zehn Jahren brachten das Wasser zum Schäumen. Viele Eltern und Verwandte waren zum Anfeuern ihres Sprösslinges gekommen und wurden mit spannenden Wettkämpfen belohnt. Je nach Altersklasse müssen die Teilnehmer im Drei- oder Vierkampf 50 bis 200 Meter im Becken zurücklegen. In den Altersklassen 10 und 11/12 geht es dabei vor allem um das Schnellschwimmen in Hinderniss, Freistil und Flossenschwimmen. Ab der Altersklasse 13/14 sind dann die orangefarbenen Puppen gefragt. Diese müssen mit oder ohne Flossen und bei den Disziplinen LifeSaver und Super LifeSaver mit dem Rettungsgurt abgeschleppt werden.

In allen Teilnehmerfeldern gab es hervorragende Leistungen mit teilweise denkbar knappen Ausgängen, die Bewältigung der sehr anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 17/18 stellen hier hohe Ansforderungen an Kondition, Sprintvermögen und auch koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen zehn, viele qualifizierten sich mit Platz 1 und 2 direkt und möglicherweise noch mit Platz 3 für die Landesmeisterschaften im Sommer, wo wieder andere Teilnehmerfelder auf einen Vergleich warten.

Bei den Seniorenmeisterschaften, die am späteren Nachmittag stattfanden, wurden ebenfalls alle Altersklassen gewonnen, dies ist vor allen Dingen für mögliche Qualifikationen für die Seniorenmeisterschaften auf Bundesebene für die nächsten Jahre wichtig. (japf) Fotos: DLRG AK