Jakob Nestle
Sattlerei Schmautz
Geschenke Galerie
Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen
Taxi Bischoff
Reifen Krah
Wespen Lichtenthäler
Continentale
Der Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Heizungsbaumann
Friseur K1
HF Auto

HAMM – Bezirksliga Frauen: SSV Wissen – VfL Hamm 17:9

Veröffentlicht am 10. Februar 2020 von wwa

HAMM – VfL Hamm – Handball – Bezirksliga Frauen: SSV Wissen – VfL Hamm 17:9 (7:6) – Schlechte Vorzeichen im Derby spiegeln sich im Ergebnis wieder. – Fünf verletzte Spielerinnen musste der VfL ersetzen. Dennoch erwischten die Hämmscherinnen den viel besseren Start in die Party. Dem VfL gelang es immer wieder gegen die 5:1-Abwehr des SSV durch schnelles Passspiel die Rechtsaußen Julia Diefenbach, die nach langer Verletzung auf ungewohnter Position ran musste, frei zu spielen. Da auch die Abwehr sehr gut funktionierte stand es so nach 13 Minuten 5:0 für den VfL. Wissen stellte dann auf eine defensive 6:0-Abwehr um. In der Folge taten sich beide Mannschaften schwer im Abschluss und standen gut in der Abwehr. Alina Triebsch im Tor des VfL wusste zu überzeugen, entschärfte viele Würfe und alle wissener 7-Meter. Dem VfL gelang es nicht mehr, die wenigen herausgespielten Abschlüsse ins Netz zu bringen und so stand am Ende des Tages eine sehr gute Abwehrleistung, aber auch eine ganz schwache Angriffsleistung und deshalb eine verdiente Niederlage zu buche.

„Nur 2 Tore in 48 Minuten aus dem Spiel heraus zeigen unser Problem gnadenlos auf. Das tragen wir schon die ganze Saison mit uns rum, durch die Verletungen ist es jetzt aber noch mal deutlicher geworden. Wir müssen viel schneller spielen und viel mehr in die Tiefe gehen“, fasste Trainer Niko Langenbach das Geschehene zusammen.

Es spielten: Alina Triebsch (Tor), Leonie Holzapfel, Celina Gehrsitz, Pauline Durben, Sophia Kaiser (1), Leonie Ließfeld, Lisa Flender (4), Andrea Schumacher, Julia Diefenbach (4), Laura Schmitz. (Vereinsbericht) (nila)