Continentale
Heizungsbaumann
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Taxi Bischoff
Hoffmann Metzgerei
HF Auto
Reifen Krah
Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
Friseur K1
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Tatze und Pfötchen

NEUWIED – Alter Friedhof: Grabstätte der Familie Siegert saniert

Veröffentlicht am 6. Februar 2020 von wwa

NEUWIED – Alter Friedhof: Grabstätte der Familie Siegert saniert – Auf dem Alten Friedhof in Neuwied ist sie eine der größten Grabanlagen: die Ruhestätte der Familie Siegert, deren Mitglieder als Seifenfabrikanten und Bimsindustrielle reüssierten. Metalldiebe hatten sie jedoch vor Jahren zerstört und zahlreiche Objekte entwendet. Nun ist die Grabstätte dank ehrenamtlichen Einsatzes und mit Unterstützung der Servicebetriebe Neuwied (SBN) wieder saniert worden. SBN-Mitarbeiter haben die Grabplatte wieder hergerichtet und neue Metallbuchstaben auf dem Grabstein angebracht. Hans-Joachim Feix, der sich seit vielen Jahren ehrenamtlich um die Belange des Alten Friedhofs kümmert, und Ratsfrau Gudrun Vielmuth, die sich für die Sanierung der Siegert-Ruhestätte eingesetzt hat, weisen darauf hin, dass es zahlreiche Bemühungen gibt, weitere historische Grabstellen zu erhalten und zu sanieren. Sogenannte Grabpaten kümmern sich um die Pflege.

Übrigens: Die ebenfalls auf dem Grabstein verewigte Marie Siegert hatte ein sehr bewegtes Leben. Sie war Vorsteherin der Provinzial-Blindenanstalt und im Vorstand des Frauenverein-Krankenhauses, erhielt zahlreiche hohe Auszeichnungen, saß nach dem Ersten Weltkrieg in der Neuwieder Stadtverordnetenversammlung und von 1922 bis 1924 im Preußischen Landtag.

Foto: Hans-Joachim Feix, Gudrun Vielmuth und SBN-Bereichsleiter Thomas Riehl (von links) begutachten die sanierte Grabstätte.