Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei
Taxi Bischoff
Continentale
Jakob Nestle
Reifen Krah
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Schwientek Herbst 14
Heizungsbaumann
Sattlerei Schmautz
Geschenke Galerie
Friseur K1

WISSEN – SSV95 Wissen – SF Neustadt I 23:13

Veröffentlicht am 5. Februar 2020 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen – SF Neustadt I 23:13 (10:8) – Gleich in der Woche nach der Niederlage gegen die Neustädter Zweite gewinnen die SSV Damen nach einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung deutlich und in der Höhe verdient, mit 23:13, gegen den Tabellendritten, die erste Mannschaft der Sportfreunde Neustadt.

Die Wissenerinnen starteten in der Defensive mit einer 5:1-Abwehr, um das schnelle und kombinationssichere Spiel der Gäste zu unterbinden. Dieser Plan sollte zunächst aufgehen und es gelang, die Neustädter Damen zu unvorteilhaften Abschlüssen zu verleiten. Darüber hinaus konnte man dem schnelle Umschaltspiel des Gegners entgegenwirken. Lediglich zwei Tore mussten die Siegstädterinnen bis zur 12. Minute hinnehmen. Im Angriff spielte man mit viel Selbstvertrauen auf und konnte selbst fünf Treffer verbuchen. Danach konnte sich der Gegner ein bisschen besser auf die offensive Deckungsvariante einstellen und so entschied sich der SSV auf eine 6:0-Deckung umzustellen und gab damit das Heft des Handels etwas aus der Hand. Statt zu agieren, reagierte die Abwehr nur noch. Dies konnten die Neustädterinnen zu ihrem Vorteil nutzen und selbst einen 6:2-Lauf bis zur 25. Minute (7:8) hinlegen. Den SSV-Ladies war aber auf Grund des Spielverlaufs bewusstgeworden, dass an diesem Abend etwas gegen den Favoriten zu holen war und so stemmte man sich mit aller Kraft gegen den Rückstand. Man begann wieder zu agieren und es gelang Gegentore für den Rest der Halbzeit zu verhindern. In der Offensive lief es nun wieder besser zusammen und so konnten die Wissenerinnen mit einer 10:8-Führung in die Pause gehen.

In der Halbzeit rief Trainer Andreas Gross seinen Damen noch einmal vor Augen, dass eine Überraschung durchaus möglich sei, dies jedoch einer weiteren konzentrierten und kämpferischen Einstellung erforderlich mache.

Den zweiten Abschnitt begann man wieder mit einer offensiven Deckung und diese sollte den Neustädterinnen weiterhin Schwierigkeiten bereiten. So kam es zu Ballgewinnen, die nun auch immer wieder in Tempogegenstöße und somit in schnelle Tore umgemünzt werden konnten. Die SSV-Damen spielten sich jetzt in einen kleinen Rausch und konnten zwei Serien zum 15:9 bzw. 18:10 starten und die Weichen frühzeitig auf Sieg stellen. Die Sportfreunde aus Neustadt bekamen in der zweiten Hälfte überhaupt keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Im Angriff bekam man den Ball nur noch selten auf das Tor, da man oft über das Tor warf oder an der starken SSV-Abwehr scheiterte. Wenn doch mal ein Ball den Weg auf den Wissener Kasten fand, war Lorena Becher dort als sicherer Rückhalt zur Stelle. Im Angriff dagegen gelang nun nahezu alles und man konnte von fast jeder Position Tore erzielen. Am Ende kam man zu einem ungefährdeten 23:13 Heimsieg, der im Vorfeld in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten war. Gleichzeitig zeigte die Mannschaft des SSV, welches Potential in ihr steckt. Es wäre zu wünschen, dass die Mannschaft dies in den weiteren Spielen bestätigen kann.

Am Samstag, den 08. Februar 2020 um 19:00 h empfängt man die Damen des VfL Hamm zum Lokalderby in eigener Halle. Ein echtes Muss für jeden Handballfan.

Es spielten: Lorena Becher – Talisa Berger, Katharina Buhr, Lisa Demmer, Jule Flender (1), Diana Gross (4), Larissa Henrich (1), Viola Hild (1), Elena Hombach (2), Maya Muders, Alexandra Müller (1) Tanja Quast (4), Ronja Retz, Johanna Schmidt (9/2) (Vereinsbericht) (chho)