Schwientek Herbst 14
HF Auto
Friseur K1
Jakob Nestle
Tatze und Pfötchen
Continentale
Taxi Bischoff
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Hoffmann Metzgerei
Heizungsbaumann
Geschenke Galerie
Der Versicherungsspezi
Reifen Krah

WISSEN – SSV95 Wissen – SSV95 Wissen – SF Neustadt 22:26

Veröffentlicht am 26. Januar 2020 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen – Kämpferische Leistung zuhause nicht belohnt – SSV95 Wissen – SF Neustadt 22:26 (10:14) – Im ersten Heimspiel des Handballjahres 2020 stand ein recht einfaches auf dem Programm, da der Tabellenführer aus Neustadt in die Wissener BBS-Halle reiste. Vor dem Spiel waren die Worte „Sieg“ und „Niederlage“ für den Aushilfs-Mannschaftsverantwortlichen Christian Hombach irrelevant gewesen – eine von Spaß und Freude erfüllt Leistung solle gezeigt werden.

Die ersten Minuten begannen konzentriert und zeichneten sich durch gute Abwehrleistungen auf beiden Seiten aus. Auch die wenigen erzielten Treffer auf beiden Seiten hielten sich die Waage, wobei sich beide Mannschaften im Angriff entsprechend schwer taten. Beim Spielstand von 3:4 Toren nach rund zehn Minuten, gab es von Seiten der Unparteiischen eine längere Unterbrechung – es sollte in diesem Spiel nicht die letzte bleiben. Offensichtlich passte die Dokumentation der Schiedsrichter nicht zu der der Sekretäre und den Informationen auf der Anzeigetafel. Nach quälend, langer Diskussionen am Zeitnehmertisch wurde entschieden, dass das Tor von Niklas Scholz zum 3:4 wieder aus dem offiziell Spielbericht storniert wurde. Beide Schiedsrichter hatten schlicht vergessen, die drei SSV-Tore selbst zu dokumentieren und ließen sich nicht von der Wahrheit überzeugen. Hier fiel es den Gastgebern schwer, sich wieder auf das Spiel zu konzentrieren. Insgesamt wurde der Spielfluss durch ständige Spielunterbrechungen gehemmt und wurde auch so für Akteure und Zuschauer zu einem Nervenkrieg. Uneinigkeit zwischen den Schiedsrichtern und vor allem allein in der ersten Hälfte acht ausgeteilte Zeitstrafen, wovon sechs auf die Gäste aus Neustadt entfielen, ließen die Halbzeit über 45 Minuten andauern. Pausenstand 10:14.

Der eingangs geplant Spaß war im Zuge der Partie nicht umsetzbar. Daher war sich die Mannschaft einig, den Kampf, den ihnen die Gäste aufdrückten, im zweiten Spielabschnitt anzunehmen.

Die zweite Hälfte war geprägt von Nickeligkeiten auf beiden Seiten, wiederum zahlreichen Unterbrechungen und weiteren drei Zeitstrafen gegen die SF Neustadt. Aus den folgenden Überzahlsituationen ausreichend Kapital zu schlagen, gelang dem SSV nicht. Es dauerte bis rund zehn Minuten vor Ende der Partie, ehe sich die Mannschaft auf eine offensivere 4:2-Abwehr einigte, um Ballgewinne generieren zu können. Dieser Teil des Plans ging auch auf, jedoch wollte der nach vorne gespielte Ball nur in seltenen Fällen den Weg ins Gehäuse der Neustädter finden. Die gesamte Mannschaft zeigte in der Abwehr wieder Moral und konnte so zumindest den Abstand bei vier Toren halten, ehe das Spiel beim Stand von 22:26 beendet war. Maßgeblichen Anteil an diesem Ergebnis hatten die Torhüter, die beide mit Einzelparaden glänzten.

Leider gab es noch einen unglücklichen Zwischenfall. Sean Schneider, den der SSV erst vor Kurzem zurück in den Kader holen konnte, brach sich bereits in seinem zweiten Angriff seines Heimspieldebüts beim Aufprall auf den Hallenboden einen Teil seines Zahns ab und musste das Spiel vorzeitig beenden. Die Mannschaft wünscht ihm auf diesem Wege gute Besserung!

Es spielten: Becher, Reifenrath – B. Nickel, Scholz (1), C. Hombach, Brenner (1), C. Nickel (4), Schneider, Orthey (1), P. Hombach (8/1), Gräber (4), Rödder (3/2).

Im Anschluss an das Schnuppertraining geht es für die Herren des SSV um 17:00 Uhr mit der Begegnung gegen des TUS Weibern 2 weiter. Danach findet das Lokalderby für unsere Damen gegen den VFL Hamm statt. Anpfiff ist um 19:00 Uhr. Alle Spiele finden in der Sporthalle der Realschule Plus statt. (Vereinsbericht) (chh)