Continentale
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14
Geschenke Galerie
Der Versicherungsspezi
Reifen Krah
Friseur K1
Taxi Bischoff
HF Auto
Jakob Nestle
Tatze und Pfötchen
Biker Station
Heizungsbaumann
Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler

WISSEN – SSV95 Wissen – HSG Römerwall II 18:25

Veröffentlicht am 23. Dezember 2019 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen Herren mit Heimniederlage zum Jahresabschluss – SSV95 Wissen – HSG Römerwall II 18:25 (10:13) – Zum Abschluss des Handballjahres 2019 stand das Heimspiel der Herren gegen die Reserve der HSG Römerwall auf dem Programm. Wie in der Vorwoche gegen Bendorf war die Marschroute klar: vollen Einsatz bringen und sehen, ob etwas Zählbares dabei herausspringen kann.

Der SSV startete mit lediglich drei geübten Rückraumspielern in die Partie, wobei Nils Demmer leicht angeschlagen in die Partie ging und Wladimir Tomm sein erstes SSV Spiel seit Oktober bestritt. Dennoch war sich die Mannschaft sicher, auch trotz dieser ungünstigen Ausgangslage alles zu geben und über eine gute Abwehr den Weg in die Partie zu finden. Dies gelang jedoch von Beginn an nicht. Das seitliche Verschieben war zu langsam, sodass sich immer wieder Lücken auftaten, welche die Gäste zu nutzen wussten. Entsprechend lief die Truppe von Trainer Schmidt schnell einem Rückstand hinterher (1:3; 5:8), der bis zur Halbzeit drei Tore Differenz anzeigte (10:13).

In der Kabine sprach der Coach die mangelnde Einstellung an und forderte neben besserem Verschieben in der Defensive und intensiverer Bearbeitung von Felix Ermtraud auf Seiten der Gäste mehr Vertrauen in die eigenen Abschlüsse und mehr Ruhe im Spiel nach vorne, um so die unzähligen Fehler und Ballverluste reduzieren zu können.

Im Angriff taten sich die Gastgeber weiterhin schwer, sodass der erste Treffer erst nach gut sechs Minuten gelang – in der Zwischenzeit waren der HSG bereits derer drei gelungen (11:16). Zu keinem Zeitpunkt vermittelte der SSV wirklich in das Gefühl, ins Spiel zurückkommen zu können und auch die Einstellung im zweiten Spielabschnitt wirkte nicht ausreichend verbessert. Immer wieder gab es zwar Phasen, in denen die Wissener gut mithalten konnten, aber es nicht gelingen sollte, ernsthaft zu verkürzen (14:18 nach 42 Minuten; 16:19 nach 46 Minuten). Im Gegenteil: erneut gelangen der HSG drei Treffer in Folge, sodass das Spiel in der 49. Minute beim Stand von 16:22 entschieden war. Bezeichnend war eine Situation, in der Daniel Reifenrath im Tor einen freien Wurf abwehrte. Da keiner seiner Teamkollegen zurückgelaufen war konnten sich die Gäste, die mit drei Spielern in der Hälfte des SSV waren, auch den Abpraller und somit das Tor sichern. Entsprechend forderte Schmidt in der finalen Auszeit, das Spiel ordentlich zu Ende zu führen und sich nicht aufzugeben. Letztendlich ging das Spiel verdient mit 18:25 verloren. Foto: Manfred Böhmer

Es spielten: Reifenrath, Becher – B. Nickel, Scholz, C. Hombach (2/2), Brenner (3), C. Nickel (3), Demmer (4), Tomm (1), Orthey, P. Hombach (5/1), Gross. (Vereinsbericht) (cho)