Geschenke Galerie
Reifen Krah
Taxi Bischoff
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Der Versicherungsspezi
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Heizungsbaumann
Continentale
HF Auto
Schwientek Herbst 14
Jakob Nestle
Biker Station
Sattlerei Schmautz

OBERIRSEN – „Beethoven bei uns“ in Oberirsen

Veröffentlicht am 23. Dezember 2019 von wwa

OBERIRSEN – „Beethoven bei uns“ in Oberirsen – Speisen und Musizieren wie beim Beethoven – Die Beethoven Jubiläums Gesellschaft Bonn hat als Vorprogramm für das kommende Jahr 2020, zwei Tage „Beethoven bei uns“ entstehen lassen. Zu den Partnern gehörte auch die international bekannte Pianistin und Komponistin Carmen Daniela mit sechs Veranstaltungen innerhalb von zwei Tagen. Ihre Abschlussveranstaltung fand in Oberirsen statt. In den Gemäuern der alten Schule in der Schulstrasse in Oberirsen waren Beethovenklänge auf einem Tafelklavier, wie der große Meister auch bespielt hat und auf einem zeitgenössischen Klavier, zum Vergleich, zu hören. Carmen Daniela, eine international bekannte Pianistin und Komponistin, hat die Zuhörer mit Werken Beethovens aus der Bonner und aus der Wiener Zeit begeistert. Mit viel Einfühlungsvermögen, feiner Anschlagskultur und natürlicher Spieltechnik hat sie die Instrumente zum Sprechen gebracht.

Das Beethoven Lied „Ich denke dein“ haben alle Zuhörer, nach Verteilung der Notenblätter, zusammen mit Carmen Daniela und Luca Leonard am Klavier zu vier Händen, gemeinsam gesungen. Als hervorragender Hobbypianist bekam Priv.- Doz. Dr. med. Oliver Kaut, Facharzt für Neurologie, Universitätsklinikum Bonn, auch die Chance sein Können unter Beweis zu stellen.

Carmen Danielas Paraphrase auf Beethovens Waldsteinsonate für Klavier zu vier Händen erklang teilweise zärtlich und teilweise höchst virtuos mit Carmen Daniela und Luca Leonard zum Abschluss des musikalischen Teils. Danach wurde gemütlich „beethovensch“ gespeist, mit Kalbfleisch, Fisch und Würstchen. Insgesamt war der Abend sehr harmonisch und energieaufladend gelaufen. Der Gastgeber Dr. med. Olaf Eichler, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, hat für das richtige Ambiente für seine Gäste und für die Künstler gesorgt. Alle Anwesenden waren glücklich und zufrieden. (R.M.) Foto: Dr. Olaf Eichler