Geschenke Galerie
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14
Reifen Krah
Tatze und Pfötchen
Continentale
Der Versicherungsspezi
Jakob Nestle
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Heizungsbaumann
Taxi Bischoff
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1

FLAMMERSFELD – Sternsinger wurden in der Flammersfelder Verwaltung empfangen

Veröffentlicht am 14. Dezember 2019 von wwa

FLAMMERSFELD – Sternsinger wurden in der Flammersfelder Verwaltung empfangen! Sie ziehen wieder von Haus zu Haus, singen und bringen den Segen – Traditionell begrüßt die Spitze der Verbandsgemeinde Flammersfeld die Sternsinger. So konnte der Erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski rund 25 Kinder mit Eltern sowie den Sternsinger-Koordinator Thomas George und Gemeindereferent Achim Günther von der Pfarreiengemeinschaft Neustadt-Horhausen-Peterslahr im Feuerwehrhaus in Flammersfeld willkommen heißen. „Mein besonderer Dank gilt den Kindern und Jugendlichen, die als Heilige Drei Könige von Haus zu Haus ziehen, singen, den Segen bringen und Spenden sammeln, aber auch den Betreuern für das ehrenamtliche Engagement.

Bald werden die Sternsinger wieder von Haus zu Haus gehen und um Spenden bitten. Der Empfang in Flammersfeld ist traditionell in der Adventszeit. Die Sternsinger bitten diesmal unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“ um Spenden.  Beim Empfang in Flammersfeld wurde zunächst ein Film gezeigt, der über die diesjährige Aktion informierte. Ohne die Spenden der weltweiten Sternsinger-Aktion könnten viele Projekte nicht weiter existieren, die Hilfe für die betroffenen Kinder und ihre Eltern müsste eingestellt werden.
Thomas George stellte fest, dass es leider immer weniger Sternsinger gebe. Dies habe seine Ursachen auch in den Veränderungen, denen die Kirchen unterworfen sind. So würden vielfach die Gemeinden vor Ort zu größeren Seelsorgebereichen zusammengelegt, die Bürger fühlen sich ihrer Kirche vor Ort nicht mehr so verbunden, so George weiter. Interessierte Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene, können sich bei Thomas George informieren und anmelden. Kontakt: Tel. 02685-7178. Foto: Till Isele