Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
HF Auto
Continentale
Schwientek Herbst 14
Biker Station
Geschenke Galerie
Reifen Krah
Taxi Bischoff
Heizungsbaumann
Jakob Nestle
Friseur K1
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen

KREIS ALTENKIRCHEN – Kreisfeuerwehrverband zeichnen Unternehmer aus

Veröffentlicht am 30. November 2019 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN – Kreisfeuerwehrverband zeichnen Unternehmer aus – Partner der Feuerwehr, so nennen sich seit kurzen vier weiteren Firmen im Kreis Altenkirchen, die sich um das Feuerwehrwesen in besonderem Maße verdient gemacht haben. Eingeladen hatte der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen e.V. in das Bürgerhaus in Eichelhardt. Unter den Gästen begrüßte Vorsitzender Volker Hain und der Geschäftsführer des Kreisverbandes Daniel Freese neben vielen Vorstandsmitglieder auch Landrat Dr. Peter Enders und Bürgermeister Rainer Zeuner. Seitens der Feuerwehr waren Wehrleiter Stefan Deipenbrock, Wehrführer David Musall sowie der stellv. Kreisfeuerwehrinspekteur Ralf Schwarzbach zugegen.

Ausgezeichnet wurden die Firmen Group Schumacher aus Eichelhardt, das Druckhaus ReWi sowie die Firma Nimak aus Wissen und das Naherholungsheim Haus Marienberge in Elkhausen. Besonders freue man sich, so der Vorsitzende, dass neben den Geschäftsführern auch die beschäftigten Mitarbeiter in großer Zahl anwesend waren.

Während der Begrüßung stelle Hain den Unternehmern die Arbeit und die Organisation des Kreisfeuerwehrverband dar. Im Anschluss daran teilte Geschäftsführer Freese mit, dass der Verband mit der Aktion auch auf die zunehmende Personalsituation der Wehren bei Einsätzen an Werktagen hinweisen möchte. Zwar ist die Freistellung im Brandschutzgesetzt verankert, aber das sei keine Garantie, dass die Mitarbeiter, welche sich in der Feuerwehr engagieren auch wirklich verfügbar sind.

Vor der Verleihung des Förderschildes bot sich jedem Unternehmen die Möglichkeit zur Vorstellung der Produkte und deren Firmenkultur. In beeindruckender Weise stellte Dr. Hammer die Produkte der Firma Nimak vor und versicherte auch weiterhin ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehrkameraden/innen zu haben.
Geschäftsführerin Selina Schumacher nutze ebenfalls die Gelegenheit und stelle die Produkte der Agrartechnologie vor und verwies auf die Wichtigkeit der Verbindung zwischen Industrie und Feuerwehr.

Andreas Winters, Geschäftsführer des Druckhaus ReWi nahm Einfluss auf das Traditionsunternehmen in Wissen und wünschte sich sogar noch weitere Mitarbeiter, die sich bei der Feuerwehr engagieren.

Auf eine über 20jährige Zusammenarbeit verwies Heimleiter Hans-Georg Rieth vom Haus „Arche Noah“ Haus Marienberge in Elkhausen. Dort hatte es im Jahre 2013 gebrannt und das schnelle Eingreifen der Verbandsgemeindefeuerwehr aus Wissen konnte schlimmeres verhindern. Die Verantwortlichen, darunter auch die stellv. Vorsitzende Rebecca Quast gratulierten den ausgezeichneten Firmen mit der Übergabe der Urkunde und des signalroten Förderschildes.