Biker Station
Continentale
Der Versicherungsspezi
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
Schwientek Herbst 14
Reifen Krah
Geschenke Galerie
Jakob Nestle
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Taxi Bischoff
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen
Heizungsbaumann

KIRCHEIB – Improtheaterabend und -workshop in der Kulturfabrik Kircheib

Veröffentlicht am 20. November 2019 von wwa

KIRCHEIB – Improtheaterabend und -workshop in der Kulturfabrik Kircheib – Mal sind sie ein gefeiertes Volksmusikduo, das nach einer langen Karriere die Bühne verlässt, mal eine Metalband, die sich auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs im Drogenrausch trennt, aber immer geben sie ihr letztes Konzert. Nele Kießling und Jannis Kaffka, die heimlichen Stars der deutschen Improtheaterszene sind am Samstag, den 23. November um 20.00 Uhr mit ihrem „Abschiedskonzert“ in der Kulturwerkstadt Kircheib zu Gast und geben am Sonntag, den 24. November von 10.00 bis 13.00 Uhr den Workshop „Techniken des Improvisierens“.

Jannis Kaffka, ehemaliger Mastermind der bekannten deutschen Popband Phrasenmäher und Nele Kießling, Mitgründerin und langjähriges Ensemblemitglied der legedären Improtheatergruppe Schmidt´s Katzen, sind seit zwei Jahren mit einem in der deutschen Comedyszene einzigartigen Format auf Tour: Dem Abschiedskonzert. Jannis Kaffka, ein begnadeter Multiinstrumentalist, der schon als Jugendlicher mit einer Coverband durch die Lande tingelte, gibt dabei den Ton an.  Nach einem kulturwissenschafltichen Diplom und einer halben Popmusikkarriere, schreibt der Hamburger heute Kompositionen für Theaterproduktionen auf großen Bühnen und Popgrößen wie Jürgen Drews. Sein Herz gehört aber immer noch dem Live-Auftritt.

Vervollständigt wird das Musikcomedy-Duo von seiner kongenialen Partnerin Nele Kießling, die ihr berufliches Leben komplett dem Improvisationstheater gewidmet hat. Während Kaffka virtuos auf Klavier, Gitarre, Akkordeon oder Ukulele den Takt vorgibt, improvisiert die stimmgewaltige Schauspielerin Songtexte und Melodien, Ansagen und Anekdoten. Und sie nimmt ihren musikalischen Partner immer wieder auf´s Korn, womit sie das Publikum abwechselnd zu Lachanfällen und Tränen der Rührung treibt.
Der Abend lebt von der Improvisationskunst der beiden seit vielen Jahren eingespielten Akteure, denn der Clou ist, dass außer der Rahmung Abschiedskonzert nichts vorgegeben ist. Allein das Publikum entscheidet über Musikstile, Songtitel und alle anderen wichtigen Begebenheiten, während Kießling und Kaffka sich spontan darauf einstellen und ihr bestes geben die Vorgaben zu erfüllen. In der Fallhöhe der beiden Protagonisten liegt die eigentliche Spannung des Abends, denn Aufgeben ist nicht erlaubt, obwohl sich die beiden permanent an der Grenze zum Scheintern bewegen. Diese musikalische Form des Improtheaters ist einzigartig ist in der deutschen Comedylandschaft und garantiert Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Auch Stephanie Krah, Kuratorin des Kulturwerkstatt-Programms, die die Künstler/innen noch aus dem Studium kennt, freut sich riesig auf den Abend; „Schön, dass es uns gelungen ist, die beiden nach Kircheib zu locken. Das wird mit Sicherheit ein phantastischer Abend und vor allem eine großartige Gelegenheit für alle, die uns noch nicht besucht haben, das junge Kulturzentrum an der B8 von seiner besten Seite kennenzulernen. “

Techniken des Improvisierens als Workshop: „Umso schöner, dass wir Kießling und Kaffka auch noch für einen Workshop gewinnen konnten“, fährt sie fort. Und in der Tat: Am Sonntag, den 24. November von 10.00 bis 13.00 Uhr führen die beiden in die „Techniken des Improvisierens“ ein. Ein Workshop für Anfänger*innen wie Fortgeschrittene, die einmal hinter die Kulissen des Improvisationstheaters blicken und sich auf der Bühne ausprobieren möchten.  Für den Workshop wird um Anmeldung über die Homepage der Kultuwerkstatt (www.kulturwerkstatt-kircheib.de) gebeten.